VORWORT



Die beiden Bilder zeigen


links:
Oekumene in Bulkes 1883, Michael III. STEFAN ev-Confessio Augustane, heiratet Magdalena GIMPL römisch-katholisch aus Batschki Brestowatz,


und rechts:
das Sander-Geburtshaus "Hauche Miehl" in Bulkes (heute Batschki Maglic)
1965 aufgenommen.

Die auf den folgenden Seiten dargestellte Sammlung von Familiendaten beginnt im Jahr 1945.
Als 17- jähriger schreibt der Verfasser erste Namen in den Vordruck MEINE AHNENTAFEL. Der Wisch (aus dem 3.Reich übriggeblieben) liegt im Papierkorb des österreichischen Flüchtlingslagers in Steyer. Zunächst reichen die Aufzeichnungen aus dem Gedächtnis nur bis zu den noch erlebten Groß- und Urgroßeltern. Dann hilft die Mutter weiter. Gelegentlich werden Verwandte, Freunde befragt.
Es folgen Notizen und Mutmaßungen über die weitere Herkunft. Danach treten jahre-, jahrzehntelange Pausen ein. Erst mit dem Erreichen des Pensionsalters beginnt 1993 die intensive Sucharbeit.
Als nach 8 Jahren ein vorläufiger Abschluss erreicht war, konnte diese HOMEPAGE im Jahr 2001 erstellt werden. Einschlägige Publikationen und Archivalien wurden ausgewertet und zum Teil übernommen. Die Quellen sind in einem besonderen Kapitel genannt.
Diese Homepage soll Daten vermitteln und zu Forscherkontakten anregen. Sie kam anfänglich zustande dank der pc-technischen Hilfe von Andreas Mewes, Anton Petschner und Andreas Stephan. In den folgenden Jahren konnte ich die Datensammlung mehrfach erweitern mit Hilfe der freundlichen Unterstüzung durch meinen Bulkeser Schulfreund Klaus Weber, meine mehrfache Kusine Liane Falzboden, Dr. Peter Haas, Angela Hefner und Brigitte Wolf, wofür ich nicht genug danken kann.
Zu danken habe ich außerdem allen ganz nahen und ferneren Verwandten, Freunden, Landsleuten und Mitgliedern des AKdFF für ihre Hilfe.

Den größten Dank jedoch schulde ich meiner Frau, die mit unendlicher Geduld und ihrem hervorragenden Gedächtnis meine jahrelangen "Ausflüge" zu den Ahnen begleitet hat.

Weiter zu AKTUELLES