AL 2 = Ahnenliste SANDER

Orte:

Bulkes/Maglić, Karlsruhe, Peterwatz/Bački Petrovac, Bačka Palanka, Kulpin, Striegau/Strzegom, Tscherwenka, Jarek, Neisse/Nysa, Gerlachsheim/Grabiszyse, Kischker,Rimbach, Frankfurt a.d. Oder, Frauenberg, Völklingen, Preuschdorf, Schornsheim, Gajdobra, Neusaarwerden, Saarbrücken, Gingen a.d. Fils, Dolzig/Falsig, Hirschburg, Kobern-Gondorf, Lotzbeuren, Lützelstein, Mutterstadt, Rettert, Heinrichsthal, Ellenbach/Fürth, Kusel, Hohenstein, Holzhausen, Oberhosenbach, Reichenbach, Groß-Bieberau, Wembach, Ober-Ramstadt, Wolfskirchen, Langweiler, St.Wendel, Dornholzhausen, Liebling, Büdesheim, Jeckenbach, Zollingen, Sekitsch, Breckenheim, Wien-Leopoldstadt, Unterleichtersbach, Wörsbach/Niederkirchen, Erfenbach, Schauren/Rhaunen, Bobenheim a.Berg, Laufenselden, Heidenrod, Beinheim/Forstfeld, Reckershausen, Kirchberg, Keresztur/Vadkert, Mautern/Steiermark, Dürrenzimmern/Brackenheim, Iklad/Budapest, Billings/Fischbachtal, Oberseebach, Brombach, Korb, Lütticher Land, Baalborn/Mehlingen, Walbach, Meßbach, Altweiler, Altenstadt, Bern-Umgebung, Süßen, Dossenheim, Oberhosenbach, Herrstein, Mörschied, Wickenrodt, Kuchen, Otterbach, Lohr, Dossenheim, Stipshausen, Vinstingen/Fenetrange.

Quellen:
Johannes Kettenbach, ehem. Pfarrer in Vinkovci
AP Johann Kettenbach Karlsruhe
KCH = Kettenbach-Chronik von Rektor i.R. Max Kettenbach (Andreas Max)
SPIESS, Paul; HOFMANN, Manfred: "Das evangelische Kirchspiel Oberliederbach, seine Geschichte und seine Familien - dargestellt nach den Kirchenbüchern 1658-1874, für Oberliederbach, Unterliederbach und Niederhofheim." (1948)


Glaubensbekenntnis: Evangelisch A.B., soweit nichts anderes vermerkt ist.

DATENERGÄNZUNGEN
für die KK-Positionen 76/77, 95, 154, 190/191, 240/241, 308, 382/383, 480/481, 482, 616/617, 760/761, 762, 764/765, 960/961, 1232, 1234, 1524/1525, 1528/1529, 1920/1921, 3048/3049, 3050/3051, 3840/3841 und 3842 stellte Herr Hans G. Stein - mein mehrfacher Ur, Ur...Cousin aus Hattersheim a.Main (zw. Frankfurt und Wiesbaden) - neue und ergänzende Daten freundlicherweise zur Verfügung.

Mail an: Hans G. Stein


Namensverzeichnis mit Lebensdaten

1) SANDER, Ingeborg Margarete *in Bulkes/HNR.35, Damenschneiderin, ab 1970 ständige Mitarbeiterin in der eu Petrusgemeinde K'he, Pfarrer/INNEN: Herr Katz, Herr Dr.Rupprecht und Frau Dr.Rupprecht, Frau Lingenberg, Herr Heinlein, Herr Weinert.
oo am 20.07.1957 in Karlsruhe Heinrich IV. Stephan, Trauspruch=Konfirmationsspruch der Braut: Ps.23 V.1u.3b "Der Herr ist mein Hirte..."
Kinder: Susanne und Alexander Stephan

2) SANDER, Dr. Alexander, der letzte Gemeindearzt von Bulkes, * Bački Petrovac/Peterwatz HNr.406, 19.12.1903, get. am 22.12.1903, Taufpaten: Hrubik Andraj und Hlavacs Berta, Q: Matrikelbuch der slowakisch-evangelischen Kirche in Peterwatz, dort ist der Vorname mit "Šandor" (=ungarische Version von Alexander) eingetragen, daraus entstand in Bulkes der Rufname "Schani".
+ Bačka Palanka 17.11.1944, wurde im Akazienwald bei B.Palanka von Partisanen im Rahmen der "Akcija intelligencija" (auf deutsch "Aktion Intelligenz") erschossen.
oo Maglić/Bulkes 03.03.1931
Lebensdaten:
Zitat aus seinem 1928 selbstverfassten Lebenslauf in der Anlage seiner Dissertation (Q1) (vorgelegt 25.5.1928, gedruckt 1930):
"Ich wurde am 19. Dezember 1903 als Sohn des Landwirts Jakob Sander in Petrowatz (Batschka) geboren, besuchte 4 Jahre das Werbaser Gymnasium, 1 Jahr das Pressburger Lyceum und schliesslich 3 Jahre das Neusatzer Gymnasium, wo ich im Herbst (9.9.) 1922 mein Reifezeugnis erhielt. Meine erste Immatrikulation erfolgte im Wintersemester 1922/23 in Tübingen, wo ich 2 Semester Medizin studierte. Anschliessend begab ich mich zum weiteren Studium nach Heidelberg, wo ich im Sommer-Semester (24.7.) 1925 die ärztliche Vorprüfung und im Januar 1928 das medizinische Staatsexamen bestand.
Alexander Sander"
UNI Heidelberg: Promotion zum Dr.med., mündl. Prüfung am 25.5.1928, Diplom am 11.6.1928 erteilt, Q: UnA Kp.
Folgende weitere Lebensdaten wurden der BfA im April 1965 mitgeteilt:
Okt.26-Febr.1927: Militärdienst in Serbien als Garnisonsarzt
März 1927-31.12.1927: Militärdienst in Serbien als Rekrut
Mai 1928-31.10.1928: Hilfsarzt im städtischen Spital Novisad
1.1.1929 - 31.7.1939 Privatpraxis in Bulkes und Gemeindearzt mit Fleischbeschau
1.8.1939-15.9.1939: Militärdienst bei der jugosl.Armee (1,5 Monate Waffenübung)
16.9.1939-31.3.1943: Privatpraxis und Gemeindearzt in Bulkes
1.4.1943-31.9.1943: Militärdienst in Budapest in einem Armeekrankenhaus
1.10.1943-16.11.1944: Privatpraxis und Gemeindearzt mit Fleischbeschau in Bulkes.
Seine erste private Arztpraxis eröffnet er ab 1.1.1929 in Bulkes, Letzte Gasse HNR.251 in Kendel-Mayers. Mit seiner Heirat im März 1931 verlegte er die Praxis in das einige Jahre zuvor umgebaute Haus seiner Schwiegermutter, Margarete Engel, in der Ersten Gasse HNR.35, wo er bis zu seiner Verhaftung und Ermordung durch Titos Partisanen am 17.11.1944 (Q5) ordinierte.
Von 1932 bis zu seinem Lebensende war er Gemeindearzt (Q2) und ab 1935 Kircheninspektor (Q3) der EV.Kirche a.c. in Bulkes. 1935 übernahm er als Mitglied des Festausschusses (Q4) den Auftrag der Gemeinde zur Vorbereitung der 150-Jahrfeier.
Q1.:Studenten- und Dissertationsakten der Universitäten Tübingen und Heidelberg (UnA/Kp)
Q2.:HB 236 Zt "Ab 1932(?) bis zur Vertreibung war ein Bulkeser Ortskind, Dr. Alexander Sander, Gemeindearzt..."
LW II S. 661u662: Bericht Karoline Greifensteins (1970) über die ärztliche Versorgung der beim Einmarsch der russischen Truppen in Bulkes im November 1944 missbrauchten Frauen.
Q3.:HB 208 Zt "Im Jahre 1935 wurde unser rühriger Gemeindearzt Dr.Alexander Sander zum Kircheninspektor gewählt...."
Q4.:HB 241u242 Zt "... 1933 wurde unser Heimatmuseum errichtet...1936 150-Jahr Feier soll es seiner Bestimmung übergeben werden...Mitglied und Vizepräsident des Festausschusses...Dr.Alexander Sander,..." (Q7)
Q5.:HB 490 Zt:"Dr.Alexander Sander...17.11.1944 im Lager bei Palanka erschossen"; 394-395: Bericht Johann Teichmanns (1958); 465-466 Internierungsübersicht in Zahlen und Daten; LW I 538 Peter Schertz und Karl Weber berichten Zt "...in der Nacht vom 17./18. Novenber 1944...bei Palanka...Wer die Matura (Abitur) hatte, wie der Arzt Dr.Alexander Sander,...wurde herausgeholt und mußte sein Leben lassen..."; LW IV 509 Zivilopfer vor der Internierung ab 1941
Q6.:LW III 422: Bericht Anna Volks über Erschiessungen in Palanka im November 1944; 668: Dritter Teil Kap.A "Einzelmorde, Erschiessungen, Zt "...Es wurden 15-18jährige Jungen im Akazienwald ermordet...Am 17.November kam es zur Erschiessung von Studierten aus fast allen Orten des Bezirks Palanka..." und "In meiner Nachbarschaft wohnten Zigeuner, die oft erzählten, dass sie in der vergangenen Nacht soundsoviele Deutsche im Akazienwald begraben hätten..." Akazienwald liegt am Nordrand von Palanka, she Stadtplan Kp
Q7.:HB 2.Auflage 1958 110-116 "Bevölkerungsbewegung der Gemeinde Bulkes im Laufe von 150 Jahren"
Verf.Dr.A.Sander
Geschwister:
a) Maria/Marischka b/p Petrovac 8.6.1893 d/t Novisad u1917 m/n Sylvester Bernold K:Helene/Hella Emilie Bernold b/p Novisad 2.6.1911 d/t Landau 19.9.1999 1.m/n Milan/Emil Nagy d/t 1935 2.m/n Dr.Franz Dickmann (DK 103-106) K:Gerhard O.S.Dickmann d/t Landau 6.4.92
b) Mathilde b/p Petrovac 12.6.1895 d/t Beindersheim 21.4.67 m/n Karl Brunner, Lehrer in Bulkes b/p Oberschützen 25.12.1879 d/t Oberschützen 23.5.1945 K: 1)Karl, Oberstudienrat in Ludwigshafen b/p Bulkes 21.11.1912 d/t Worms 13.1.1999/Beindersheim m/n Hilde Trissler 2)Margarete b/p Bulkes 19.12.1914 m/n Valentin Beck, Oberlehrer in Mosbach b/p Bulkes 10.3.1915 d/t Mosbach 27.1.1999/1.2.1999 3)Mathilde (Hilde) b/p Bulkes 21.11.1919 m/n Kurt Peter b/p 22.12.1912 d/t Beindersheim 5.8.1987 4)Erna b/p Bulkes 11.6.1924 m/n Hermann Bury b/p Königschaffhausen 12.6.1917 d/t Saarbrücken 19.5.1998
c) Johann, Landwirt und Müller, erbte die Mühle seiner Eltern am Nordende der Grossen Quergasse HNR.454 b/p Bulkes 8.10.1900 d Göppingen 7.4.1973 t Trier m/n Magdalena Hoffmann b/p Bulkes 18.11.1903 d/t Trier 28.1.1988

3) ENGEL, Elisabeth III. * Maglić/Bulkes/HNR.215 08.02.1913 + Karlsruhe 11.01.1999, Trauerfeier am 15.1.1999 (s. Lebensdaten), Urnenbeisetzung am 22.1.1999 in der 3. Urnenwand Nische 79 des Karlsruher Nordweststadt-Friedhofes
Kinder:
1.Fritz Sander *Bulkes 11.2.1932 ooKarlsruhe1959 Elisabeth Gerholdt *Bulkes 1.1.1938 Q:HB,PK
2.Ingeborg/Inge/Margarete Sander *Bulkes 28.2.1935 ooKarlsruhe 20.7.1957 Heinrich Stephan *Bulkes 31.10.1928 Q:PK

Lebensdaten:

15.Januar 1999
Trauerfeier für Elisabeth Sander geb. Engel


in der Friedhofskapelle Karlsruhe-Nordweststadt.
Zu Beginn der Feier erklang Orgelmusik, dann hielt Frau Pfarrerin Dr. Rupprecht von der Petrusgemeinde die Leichenpredigt.
Nach der Begrüßung wurde Psalm 100 gelesen, danach folgte die Predigt mit einigen wichtigen Daten und Stationen aus dem Leben der Elisabeth Sander:

"Elisabeth geb. Engel wurde am 8. Februar 1913 in Bulkes im ehemaligen Jugoslawien geboren. Ihr Vater verstarb schon früh im Ersten Weltkrieg im Jahr 1915. So wuchs sie nur mit der Mutter zusammen mit ihrer Schwester heran.
Am 3. März 1931 heiratete sie den Arzt, Dr. Alexander Sander. 1932 kam der Sohn, 1935 die Tochter zur Welt. Die schweren Jahre begannen, als im November 1944 ihr Ehemann zusammen mit anderen Männern verschleppt und dann umgebracht wurde. Sie kam ins Arbeitslager, ihre Kinder mußten zusammen mit den Großmüttern ins Internierungslager gehen. Während die Großmütter, wie die meisten im Lager, umkamen, überlebten die Kinder. Sie flüchteten 1947 über Ungarn nach Österreich.
Einige Monate später kam auch Frau Sander nach Österreich und fand ihre Kinder wieder.
Im Sommer kam sie mit den Kindern in mehreren Stationen nach Deutschland. In Süßen in Württemberg konnten sie im Pfarrhaus (Pfleiderer) unterkommen. Doch mußte Frau Sander mehr als ein Jahr lang im Krankenhaus und Sanatorium ihre Lungen-Tb ausheilen.
9 Jahre lang war die Familie in Süßen. Als die Tochter nach Karlsruhe heiratete, zog auch Frau Sander nach Karlsruhe in die Eugen-Richter-Str. 115 in unsere Nordweststadt. Das war 1957.
Jetzt begann eine gute Zeit. Sie konnte 3 Enkel heranwachsen sehen, später 3 Urenkel erleben. Sie gewann einen Freundeskreis. Doch war sie auch in diesen Jahren oft schwerkrank, konnte sich aber immer wieder erholen. In ihren letzten 2 /1/2 Jahren lebte sie bei ihrer Tochter, wurde versorgt und gepflegt.
Sie wurde in Gottes Frieden heimgerufen am Montag, den 11. Januar 1995 etwa 4 Wochen vor ihrem 86. Geburtstag.
Gebet:
Großer und ewiger Gott,
du hast uns zugesagt, daß du bei uns sein willst. Wir bitten dich jetzt, daß du bei uns bist in dieser Feier, wenn der Abschied uns das Herz schwer macht.
Sammle du unsere Gedanken, mache uns ruhig und gib uns Zuversicht,
damit wir die Verstorbene getröstet ziehen lassen in liebevoller, achtungsvoller Dankbarkeit.
Amen.
Lied: O Welt ich muß dich lassen, 3 Verse.

Frau Sander hat in ihrer Bibel Psalm 100 unterstrichen. Wir haben diesen Psalm zusammen gebetet:
"Jauchzet dem Herrn, alle Welt.
Dienet dem Herrn mit Freuden.
Gehet zu seinen Toren ein mit Danken.
Denn der Herr ist freundlich
und seine Gnade währet ewig".

Ein Psalm, der zu Freude, zu Dank und Lob ruft! Ein Psalm, der ohne jede Einschränkung Gottes Freundlichkeit hervorhebt!

Liebe Frau Stephan und lieber Herr Sander, liebe Familien Sander und Stephan, liebe Trauergemeinde,
im Rückblick auf das Leben Ihrer Mutter und Schwiegermutter und Großmutter, Ihrer Elisabeth Sander, will es scheinen, daß sie zwei Phasen des Lebens erleben konnte, in denen Gott ihr freundlich war. Zuerst und vor allem die Kindheit, die Jugend in Bulkes, die Ehe mit Dr. Alexander Sander, die Jahre, in denen sie Mutter war bis 1944. Und dann wieder, wenn auch nicht ungetrübt wegen ihrer Krankheiten, die Jahrzehnte in Karlsruhe in der Nähe ihrer Tochter und doch selbständig im eigenen Haus inmitten von Freundinnen und Freunden und guten Nachbarn.
Dazwischen jedoch: diese Zeit von der Verschleppung ihres Mannes an, diese schreckliche Zeit des Arbeitslagers, der Ungewißheit, der Trennung von den Kindern, auch die schweren Jahren danach, bis sich der Wohnort fand, wo sie mit den Kindnern bleiben konnte. In diesen schweren Jahren, so scheint es, war kein freundlicher Gott da.
Viele von Ihnen, die Sie heute hier zusammengekommen sind, haben ja Ähnliches, Schweres erlebt. Und vielleicht haben sich einige von Ihnen die Frage gelegentlich gestellt: "Wo war denn Gott, von dem es im Psalm heißt, er sei freundlich, wo war denn Gott in dieser schweren Zeit?"

Und trotzdem sind gerade die Deutschen aus der Batschka zu tragenden Mitgliedern der kirchlichen Gemeinden an ihren neuen Heimatorten geworden. Bei uns haben gerade sie die Petrusgemeinde mit aufgebaut. Durch die schrecklichen Erlebnisse haben sie also nicht den Glauben an Gott verloren.
Und es ist überhaupt eine Erfahrung, daß wir Gott eher verlieren, wenn wir im Wohlleben sind, als wenn wir in schweren Zeiten dazu kommen, täglich ihn zu suchen und nach ihm zu rufen.
Trotzdem denken wir an jene Zeiten zurecht mit Schrecken zurück. Es waren Zeiten der Verworrenheit und der Verirrungen und der Unmenschlichkeit von einem Ausmaß, das auch die Betroffenen damals nicht ahnen konnten.

Elisabeth Sander hat Psalm 100 unterstrichen, obwohl sie diese schweren Jahre erlebt hatte. Oder vielleicht deshalb, weil sie diese Jahre erlebt hatte?

Die Erkenntnis, daß Gott freundlich ist und daß seine Gnade, das heißt: seine Zuwendung zu den Menschen, allezeit dauert, diese Erkenntnis setzt eine innere Entwicklung voraus, eine Auseinandersetzung, ein Fragen und Suchen, ein Hoffen und Vertrauen, manchmal gegen den äußeren Anschein.
Denn wer den äußeren Anschein betrachtet, sieht Gott nicht, wer aber sich innerlich einläßt auf das Suchen und Fragen, das Hoffen und Vertrauen, kann ihn finden, kann seine Freundlichkeit finden.

Vielleicht waren es auch ihre schweren Krankheiten, die Frau Sander dazu brachten, zu suchen, zu hoffen und zu vertrauen. Vielleicht war es die Erfahrung, daß sie aus allen diesen schweren Zeiten immer wieder herausgeführt wurde.

Uns, die wir hier versammelt sind, regt der Psalm dazu an, heute bei diesem Abschied, auch über unser eigenes Leben nachzudenken.
Ja! Der Psalm kann Ihnen, die Sie ein Stück Leben mit Frau Sander geteilt haben, helfen: Suchen Sie nicht das Negative, suchen Sie das Gute und Freundliche in dieser gemeinsamen Wegstrecke des Lebens!
Suchen Sie Gottes Freundlichkeit, Gottes Zuwendung in der Lebenszeit, die Sie mit Frau Sander, geteilt haben, Ihrer Mutter, Ihrer Schwiegermutter, Ihrer Großmutter, Ihrer Freundin, Nachbarin, Ihrer Landsmännin!

Wecken Sie heute am Tag des Abschieds Ihre dankbaren, ihre freudigen, Ihre liebevollen und zugewendeten Erinnerungen und vergessen Sie nicht, Gott zu danken für alles Erlebte!

Und schließlich vertrauen Sie darauf, daß der unsichtbare Gott auf unsichtbare Weise Ihre Verstorbene auch im Tod nicht loslassen wird! Er wird sie herausführen aus dem Dunkel des Todes und wird sie hineinführen in sein Reich, in dem wir alle vereint sein werden am Ende der Zeit. Amen.

Lied: (gedichtet nach Psalm 100) " Nun jauchzt dem Herren, alle Welt" V. 5-7
Gebet:
Zu dir, Gott, wenden wir uns im Gebet,
dir vertrauen wir alles an, was uns jetzt bewegt, das Gute und das Schwere.
Wir danken dir für die guten Jahre, in denen du dich der Verstorbenen freundlich zugewendet hast.
Wir danken dir auch dafür, daß du sie durch die schweren Jahre hindurchgeführt hast und sie deiner gnädigen Zuwendung immer wieder versichert hast.
Und jetzt danken wir dir, daß du sie erlöst hast aus ihrer Krankheit und bitten dich:
Nimm sie aus dem Tod in dein ewiges Leben,
das wir auch als unser Ziel erhoffen nach der Zeit!

Mache du unsere traurigen Herzen fest für den Abschied!
Gib Frau Stephan, Herrn Sander und allen, die jetzt von Trauer beschwert sind, tröstliche Gedanken und tröstende Mitmenschen!
Schließe uns alle zusammen zu einer Gemeinschaft, die dich sucht, auf dich hofft und dir vertraut.
Amen."


4) SANDER, Jakob, Bäckermeister, Mühlenbesitzer * Batschki Petrovac 27.08.1869 HNr.279 + Maglic/Bulkes 19.09.1935 HNr.454 oo Kulpin 11.08.1891
5) HAUG, Margarete, Mühlenbesitzerin * Maglic/Bulkes/HNR.454 13.10.1875 + Batschki Jarak 16.05.1945 in Titos Vernichtungslager bereits 4 Wochen nach der Deportation aus Bulkes nach Jarek gestorben. Tu = Dystrophie (=Nahrungsmittel-Entzug: Hungertot), sie kam bei der Einlieferung in die salzlose Periode.
Kinder:
1.Mathilde/Hilde Sander *B.Petrovac 12.6.1895 +Beindersheim 21.4.1967 ooBulkes Karl Brunner *Oberschützenin Österreich 25.12.1879 +Oberschützen 23.5.1945 Q:AP,HB,PM
2.Jakob Sander *Petrovac 27.10.1899 +B.Petrovac 8.11.1899 14T. Q:PM
3.Johann Sander Mühlenbesitzer *B.Petrovac 8.11.1900 (KB Bulkes:8.10.1900) +Göppingen 7.4.1973 Begr. in Trier oo Bulkes Magdalena Hoffmann *Bulkes 18.11.1903 +Trier 28.1.1988 Q:HB,PM
4.Dr.Alexander Sander, der letzte Gemeindearzt in Bulkes *B.Petrowac 19.12.1903 P:Hrubik,Andru; Hlavacs,Berta +B.Palanka 17.11.1944 (i.Akaz.-Wald erschossen) ooBulkes 3.3.1931 Elisabeth Engel *Bulkes 8.2.1913 +Karlsruhe 11.1.1999 Q:BM,HB,PM

6) ENGEL, Friedrich, Landwirt * Maglic/Bulkes 08.05.1879 + Sid/Schid 1915 (im Alter von 36 Jahren) in einem Militärkrankenhaus als Soldat der Öster.-Ungarischen Streitkräfte im 1. Weltkrieg. Todesursache: Allergieschock nach einer Impfung. Er liegt begraben in der Gruft rechts, die vermutlich aus Anlass seines unerwartet frühen Todes 1915 errichtet wurde.
oo Maglic/Bulkes u1897 BINDER Margarete

Im Bild rechts: Die Gruft der Familie ENGEL auf dem seit Flucht und Vertreibung der deutschen Bevölkerung 1944/45 der Verwahrlosung preisgegebenen Bulkeser Friedhof, fotographiert 1969 während unseres 1. Bulkes-Besuchs nach dem Zweiten Weltkrieg.
Im Bild Ingeborg Stephan, geb. Sander, mit Tochter Susanne Stephan.

7) BINDER, Margarete * Maglic/Bulkes 23.10.1881 + Batschki Jarak/Jarek 05.06.1945 in Titos Vernichtungslager bereits 6 Wochen nach der Deportation aus Bulkes nach Jarek gestorben. Tu = Dystrophie (=Nahrungsmittel-Entzug: Hungertot), sie kam bei der Einlieferung in die salzlose Periode.
Lebensdaten:
Bulkes 1881-1897: von Geburt bis zur Heirat wohnt sie im Elternhaus große Quergasse neben der Schule HNR 172, dann zieht sie in das Haus ihres Mannes in die Letzte Gasse HNR 215, wo sie bis 1925 -ab 1915 verwitwet- mit ihren 2 Töchtern Margarete und Elisabeth III. bis 1925 wohnt.
1925: Umzug aus Letzte Gasse HNR 215 in das gekaufte (vom Vorbesitzer Grumbach im Rohbau erstellte) große Eckhaus Zweite Gasse HNR 35, das sie mit der Familie ihrer Tochter Elisabeth III. bis zur Deportation nach Jarek am 15.4.1945 bewohnte.
Schwestern:
Magdalena Maria oo Bulkes Philipp Kullmann HNR.81, diese Linie führt über das 1.K Elisabeth ooPfarrer Christian Müller zur Tochter Martha Müller in Villach und über das 2.K Apotheker Heinrich ooMaria Baranyi zum 1. K Jetta ooSubotica/Jugosl. Rechtsanwalt Dr.Aurel/Rele Loschon und zum 2.K Bela/Adalbert oo Zrenjanin/Jugosl. Dr.Jelka Biserko Tochter: Henriette KULLMANN
Über die Todesursachen im Lager Jarek she. Bericht des Zeitzeugen und Lagerarztes Dr.Hans Müller, vormals Gemeindearzt von Schowe, in LW III S.793 u. 794.

8) SANDER, Andreas (Ondrej) August (Gustav?), Bäckermeister in Batschki Petrovac HNr.275 und 276
* Striegau/Strzegom in Niederschlesien 30.11.1818
+ Peterwatz/Batschki Petrovac 18.12.1892 74J. HNr.275 und 276

oo1. Striegau/Niederschlesien/Preußen? oder in einem anderen Ort in Ungarn: Kalotscha, Harta, Liebling/Banat, Torschau, Tscherwenka?
9a) zwischen 1838 und 1849 mit NN
Kind?:
Henrich? SANDER (*1838-1848?) +30.7.1872 (Belege für die Geburt dieses Kindes werden noch gesucht.)

oo2. Savino Selo/Torschau 19.9.1849 als 27 Jahre alter "Witwer" gem. Eintrag im Kirchenbuch.
9b) DECH Gertrude/Gertraud, war bei der Heirat 20 Jahre alt, sie ist somit *r.1829 und +vor 18.5.1862 (=3.Heirat ihres Mannes als "Witwer"), nach Gertrudes genauem Sterbedatum sollte im Peterwatzer Pfarramt noch gesucht werden.
Ihre Eltern waren:
DECH Miklos (=ungarische Schreibweise für Nikolaus), Hutmacher, und LERCH Elisabeth ortsansäsig, d.h. aus Torschau. Zeugen: BELL Heinrich und JAHN Michael, Q: Kirchenbuch Torschau. Im selben Kirchenbuch ist eine Schwester Christina *31.Mai 1840 verzeichnet.
Zu untersuchen wäre noch, ob es eine verwandtschaftliche Verbindung der Schwiegermutter LERCH Elisabeth mit der 3.Ehefrau LERCH Sofia bestand!
Kinder:
1.(?) SANDER Henrich *1849-1851? +30.7.1872 (Belege für die Geburt dieses Kindes werden noch gesucht, obwohl der Vorname "Henrich", wenn es kein Schreibfehler ist, auf eine nichtdeutsche (slowakische? ungarische?) Schreibweise hindeutet. Q:PM, PO
2. SANDER Anna "*B.Petrovac 26.7.1852, Eltern: Andreas SANDER und Gertruda DECH HNr.276, Name des Kindes : Anna, Taufpaten: Friedrich Lauter und seine Ehefrau Catarina" +B.Petrovac 19.6.1934
ooB.Petrovac 30.4.1871 GÖTTL/GETL Peter, Bäckermeister und Müller *B.Petrovac, HNr.1121 und 1131, 13.5.1850 (Paten: Georg Kullmann und Peter Bernhards Frau) +B.Petrovac 27.3.1911 Q: KB-Eintrag in Petrovac und PM,PO

oo3. in Batschki Petrovac/Peterwatz am 18.05.1862, als 44 Jahre alter zweimaliger Witwer.
9c) LERCH, Sofia, 23 Jahre alte Witwe, * Crvenka/Tscherwenka 11.09.1839 + Maglic/Bulkes 30.01.1931
oo1. der Sofia Lerch in Batschki Petrovac/Peterwatz? v1862 mit N.N.
Kinder ihrer 1.oo sind nicht bekannt
Die Kinder aus der Ehe mit Andreas August Sander sind nach den Anmerkungen aufgeführt.

Anmerkungen: Q.: Matrikel des slowakisch-evangelischen Pfarramtes in Peterwatz = PM, Kopie beim Verfasser, HNR. in Peterwatz: 407, Q: AB, AH,AP, PM, PO,TM
Die Geburts- und Heiratsdaten stehen wie folgt mit Ort und Zeit im Peterwatzer Kirchenbuch des slowakisch-evangelischen Pfarramtes:
"Andreas Sander, * in germania! pistor. * 1818 30/XI, Vidunt, cum Sophia Lerch, Vidua ex Cservenka! * 1830 II/IX, Testium Nomen: Friedrich Lauter und Johann Hoffmann" Q: Matrimonio junctorum, Copulati Anno Christi 1862 = Matrikel der Trauungen in Bački Petrovac, Serbien.
Im Striegauer Kirchenbuch (Mormonenfilme) fehlt das Geburtsdatum, weil die Blätter der Jahrgänge 1818 und 1819 leider nicht mehr vorhandenen sind (Durchsicht der Striegauer Mormonenfilme: Taufen 0887135; Taufen 0887136; Taufen 0887137; Heiraten 0887138; Heiraten: 0887139; Tote 0887140; Tote 0887141; Tote 0887142).
Die Zuordnung zu den unter den Positionen 16) und 17) angeführten Eltern ist aber - nach einem Vergleich aller Striegauer Sander-Familien im Zeitraum 1811-1860 - nicht widerlegt. Der letztgültige Nachweis fehlt jedoch.
Anm.: In der Peterwatzter Handwerker-Meister-Liste der Ortschoronik (Q:PO) ist SANDER, Henrich im Peterwatzer Haus Nr.276 (!) von Andreas August Sander aufgeführt:
"LfdNr.41 | HNr. 276 | SANDER, Henrich | geboren: keine Angaben | + B.Petrovac 30.7.1872 | Ehefrau: keine Angaben".
Es stellt sich die Frage, in welchem verwandtschaftlichen Bezug steht dieser SANDER Heinrich zu Andreas August SANDER? War es ein Sohn, geboren in erster Ehe 1838-1848? Oder ein Sohn aus zweiter Ehe mit Gertrude Dech (* 1849-1851?). Ein Bruder (auch geboren in Striegau) kann es nicht gewesen sein, weil er hatte nur einen älteren Bruder, der beim Tod seines vermutlichen Vaters am 5.4.1828 noch lebte. Er hieß "Carl Gottfried Leopold *Striegau 9.11.1813".

[Bei der Frage nach dem möglichen Einwanderungsgrund nach Ungarn gibt es mehrere Ansätze:
a) In der Familie hat sich bis heute die Mär überliefert, dass der Vater als Uhrmacher das gesamte Vermögen verlor und danach die Kinder in alle Richtungen ausgewandert sind. Ein Uhrmacher SANDER ist aber im fraglichen Zeitraum (Anfang bis Mitte des 19.Jhd.) im Kirchenbuch Striegau nicht verzeichnet. Wenn es um Berufe geht, ist die aus Striegau bis Peterwatz weitergeführte Tradition des Bäckermeister naheliegender.
b) In Völklingen gibt es einen "SANDER Johann Gottlieb, Gefreiter in der 2.Compangnie des in SLs. (=Saarlouis) liegenden 11. Schlesischen Garnison-Bataillons, *um 1790 in Neisse/Schlesien (Anm.: Hat er sich in Saarlouis jünger gemacht? Denn nach seinem Sterbeeintrag in Striegau ist er rechnerisch 1774 geboren!), Ehefrau GKHDIN, (Abkürzung für "Garnisons-Küchen-Hilfe...?" mit der bei der Benennung von Ehefrauen damals üblicherweise angehängten Endung "-in" oder "-din", wie z.B. "Müler-in", "Stephan-in", "Zeh-din", "Frey-din" ?) Christiane Friederike (Anm.: Mit den gleichen Vornamen Christiane Friederike wurde die Ehefrau Gottfried Sanders am 24.6.1820 in Striegau beerdigt!) aus Gerlachsheim in Sachsen und Tochter: Johanna Christiana Friederika *11.10.1816 Saarlouis, get.14.10.1816 in Völklingen (ev.)" Q: Liane FALZBODENS E-Mail-Hinweis auf ARV/"Völklingen..."
Er ist also Gefreiter in der 2.Compangnie des in SLs. (=Saarlouis) liegenden 11. Schlesischen Garnison-Bataillons, das vielleicht als Besatzungstruppe 1816 in Saarlouis - nach dem Sieg über Napoleon ("Hundert Tage") in der Schlacht bei Waterloo 1815 - stationiert wurde.
Wenn dieser SANDER Johann Gottlieb sein Vater war, wofür es den Völklinger KB-Eintrag gibt, könnte Andreas August auch den Weg zum Militärdienst gesucht haben. Im Laufe der revolutionären Liberalisierungsbewegungen in der ersten Hälfte des 19.Jhd (1848-Revolution in Deutschland/Paulskirche in Frankfurt) kam es zur Bildung der "Heiligen Allianz" zwischen den herrschenden Monarchien in Rußland, Österreich und Preußen. Als dann neben russischen auch preußische Truppen Österreich gegen die aufständischen Ungarn 1848 zu Hilfe kamen, ist Andreas August mit einer preußisch-schlesischen Formation nach Ungarn gekommen und vielleicht in der Batschka nach der Niederschlagung des ungarischen Aufstandes 1848 als 30-jähriger ausgedienter Soldat angesiedelt worden.
So könnte der Weg des Andreas August Sander von Schlesien nach Ungarn auch erklärt werden. Ein Beweis für seine bis jetzt bekannte früheste Anwesenheit in Ungarn ist sein Heiratseintrag im KB Savino Selo/Torschau: "19.9.1849 als 27 Jahre alter Witwer (!)"
c) Im OSSB Liebling - eine der wenigen evangelischen Ansiedlungen des Banats - befindet sich auf Seite 664 folgender Eintrag:
"Sander, Gottfried, *1784 aus Schlesien +8.12.1814 L. (=Liebling)"
Ein weiterer Sander-Eintrag findet sich unter
"ROSS, Johann oo23.12.1819 SANDER, Christina (16-17J.) *rechn.1802-1803".]
d) Nicht auszuschließen ist eine weitere Version, - die normale individuelle Abwanderung aus Preußen ins bevölkerungsarme und wirtschaftlich aufstrebende Ungarn, wie sie damals und später bis zuletzt im 20.Jhd. in beiden Richtungen immer wieder vorkam.
Dazu gibt es nachstehend zwei konkrete Hinweise im Sterbeeintrag Matrikelbuch des Peterwatzer Pfarramtes:
1. "Szander Andraj, Striegau (=Geburtsort), Petrovacz HNr.275 (=Wohnhort), +18.December 1892, beerdigt in Petrovacz am 19." und
2. in einer Randbemerkung, die uns Helmut BISCHOF (Ingeborg Stephans Verwandter über die gemeinsamen Lerch-Vorfahren) aus dem Ungarischen so übersetzte:
"Mit seiner 2ten Ehefrau lebte er 1862(-er) Jahr Mai (Monat) 18. zurück von der 1sten Ehefrau (1+3) der 2. Fol: 02+2 (Striegau - Preußen)". Daraus folgt, dass seine zweite Ehefrau Gertrude DECH war, die er in Torschau als Witwer und Tscherwenkaer (!) (dafür lautet die handschriftlich Bezeichnung im Torschauer Heiratseintrag auf ungarisch: "Özv" (=Witwer) und "Cservenkai" (=Tscherwenkaer), Kopie beim Verfasser), am 19.9.1849 als 27 Jahre alter Witwer heiratete und über seine 1ste Ehefrau (1+3) in einem anderen Matrikelband (=Folianten, Folio=Blatt) weitere Daten über Striegau-Preußen verzeichnet sind. Selbst wenn in dem Peterwatzer Folianten nichts gefunden wird, genügt die Witwer Bezeichnung im Torschauer Heiratseintrag für weiteres Suchen nach der ersten Ehefrau.

Kinder der Sofia LERCH aus ihrer 2.oo mit Andreas August SANDER (dessen 3.oo):
1.Susanna Sander*B.Petrovac nach 1862 ooPetrovac 1882-1886 Pavel Boldocky, Stiefelmacher *Petrovac 4.7.1862 Q:PM,PO,DRM

2.Mathilde / Matilda Sander *Petrovac 27.5.1865 P:Jakob Lauterer und Mathilde Lauterer
+Petrovac Okt.1943
ooPetrovac 24.1.1883 Jan Gabrini, Baumeister
*Petrovac 13.10.1860
+Petrovac 1936 Q:PM,PO,VG,DRM



Matilda Gabrini geb. SANDER
GABRINI-Gruft auf dem Friedhof in Peterwatz/Petrovac im Mai 2001

Inschrift von oben nach unten:
Jan Gabrini 1860 - 1936 (76J.)
Matilda Gabrini r.(=rođeni=geborene) SANDER 1865 - 1943 (78J.)
Gustaf Gabrini (Sohn) 1894 - 1943 (49J.)

3.Jakob SANDER, Bäckermeister und nach seiner Heirat Mühlenbesitzer in Bulkes *B.Petrovac 27.8.1869 P:Jakob Lauterer und Mathilde Lauterer +Bulkes 19.9.1935 ooKulpin 11.8.1891 Margarete HAUG *Bulkes 13.10.1875 +Jarek 16.5.1945 Q:AP,BM,LW,PM,PO

4.Gustav Sander *B.Petrovac 1.9.1872 +B.Petrovac 14.11.1893, ledig 21 Jahre alt, P:Jakob Lauterer und Elisabeth Göttel (Schwester oder Mutter von GÖTTL Peter oo mit SANDER Anna, der Tochter von Andreas August SANDER aus seiner 2.Ehe mit Gertrude DECH) Q:PM

10) HAUG, Johann * Maglic/Bulkes 09.04.1849 + Maglic/Bulkes 01.04.1936 oo Maglic/Bulkes 01.02.1874
11) KETTENBACH, Margarete * Maglic/Bulkes 10.07.1855 + Maglic/Bulkes 28.06.1927

12) ENGEL, Josef I. * Maglic/Bulkes u1856 + Maglic/Bulkes u1896 oo Maglic/Bulkes 30.03.1879
13) HESS, Elisabeth * Maglic/Bulkes 1845 + Maglic/Bulkes ? oo1/Maglic/Bulkes 06.09.1863 Karl Arendt oo2/Maglic/Bulkes u1872 Hoffmann NN

14) BINDER, Peter * Bulkes r1846 + Bulkes 23.6.1910, 64J.
Quelle: Grabsteinfoto von W. Bauderer September 2007
Bruder: B.Ludwig *21.2.1849 get.22.2.1849, Paten: Jakob ENGEL (*1.10.1832) und Kath. WEISSENBACH
oo Maglic/Bulkes u1875
15) KULLMANN, Magdalena * Maglic/Bulkes 1859 + Maglic/Bulkes 05.07.1918

Grabstein Peter BINDERs
auf dem Bulkeser Friedhof

Quelle:
Fotografie des Bulkeser Landsmanns Wilhelm Bauderer, September 2007.
Anm.: PINDER auf dem Grabstein ist ein Schreibfehler.
Text der Grabsteininschrift:

"Hier ruhet in Gott

PETER PINDER

gestorben in seinem 64. Lebens

Jahre am 23. Juni 1910

Hier in diesem Gottesgarten

Will ich auf meine Familie

warten

Beweint von seiner

trauernden Gattin und
Kindern

Friede seiner Asche!"


16) SANDER, Johann Gottlieb, Bäckermeister - Oberältester, Vorsteher der Stadtverordneten und Senator in Striegau, *Striegau?/Neisse? r1774 (Das Geburtsdatum wurde zurückgerechnet, einen Striegauer Geburtseintrag gibt es nicht, über den Geburtsort gibt es nur Vermutungen.) + Striegau 1.4.1828, beerdigt 5.4.1828
Zitat aus dem KB Striegau:
"1828/Nr.53 - Den 5.April 1828 Wurde allhier mit der ganzen Schule beerdigt Herr Johann Gottlieb SANDER vornehmer Bürger, Oberältester der Bäckerzunft und Rathmann hieselbst. In zwiefacher Ehe gelebt 30 Jahre und gezeuget 16 Kinder, wovon noch 2 Söhne erster Ehe und 1 Tochter zweiter Ehe am Leben. Er starb den 1 April früh 3/4 6 Uhr an dem Blutsturz alt 54 Jahr 1 M. 25 Tage."
oo1. Striegau?/Neisse? r28.11.1797 (Dieses Heiratsdatum wurde zurückgerechnet, einen Striegauer Geburts- oder Heiratseintrag gibt es nicht, über den Ort der Geburt und Heirat gibt es nur Vermutungen.)
17a) BARTHEL, Christiane Friedericke * Striegau?/Grabiszyse/Gerlachsheim? r 11.01.1774 (Für den Geburtsort und das Geburtsdatum gibt es im KB Striegau keinen Eintrag. Das Geburtsdatum wurde zurück gerechnet, über den Geburtsort gibt es nur Vermutungen.) + Striegau 20.6.1820, beerdigt 24.06.1820
Zitat aus dem KB Striegau:
"1820/Nr.80 - Den 24. Juny 1820 Wurde allhier mit der ganzen Schule beerdigt Frau Christiane Friedericke SANDER geb. BARTHEL, des Herrn Johann Gottlieb SANDERs, wohlansehlich Bürgers BäckerMstr u. Senators allhier Ehefrau. Sie hat in der Ehe gelebt 22 Jahr 6 monath u. 22 Tage u. gezeuget 9 Söhne und 5 Töchter, wovon noch 2 Söhne am leben, starb den swansigsten Juny abends um 1/2 5 Uhr un hatte die Auszehrung alt 45 Jahr 5 Monath u. 9 Tage"
Kinder:
1. Charlotte Caroline * Striegau (1.10.1803), + Striegau 26.12.1812
2. Sophia Wilhelmine * Striegau 25.5.1811, get. Striegau 28.5.1811, + Striegau 12.7.1811
3. Eduard Friedrich * Striegau (12.8.1812), + Striegau 15.11.1812
4. Carl Gottfried Leopold * Striegau 6.11.1813, get. Striegau 9.11.1813
5. Friedrich Gottlob Emanuel * Striegau 1.12.1814, get. Striegau 4.12.1814, + Striegau 17.12.1814
6. Friedrich Gottlob Otto * (Striegau r.16.1.1816), + Striegau 27.1.1816
7. ?Tochter: Johanna Christiana Friederika *11.10.1816 Saarlouis get.14.10.1816 in Völklingen (ev.)
Anm.: Von den im Sterbeeintrag genannten 14 Kindern gibt es im KB Striegau nur die unter 1.-6. aufgeführten Kinder. Die anderen 8 Kinder sind entweder in anderen Orten geboren (z.B. in Neisse und das 7.Kind/Tochter in Völklingen?) oder sie sind auf den verlorenen KB-Jahrgängen 1818 und 1819 eingetragen, - wie z.B. auch Andreas August Sander (?) * Striegau 30.11.1818.
oo2. Striegau 16.10.1821 (er 49 J.)
Zitat KB Striegau:
"1821 - Den 16.Okt.1821 Herr Johann Gottlieb SANDER, Bürgerl.Bäcker-Oberältester und Rathmann allhier, ein Wittwer, mit Caroline Wilhelmine HANF, einziger Tochter des Herrn George HANF, Königl. Kammer Raths und pensionierter Stadtdirektor hierselbst." und unter der Rubrik III: "Wittwer unter 60 mit Jungfrau, das Alter der Brautleute: Bräutigam 48, Braut 38"
17b) HANF Caroline Wilhelmine oo 16.10.1821 Q: "Die Eheschl. i. d. Schlesischen Provinzialblättern 1785-1849" von Uwe Kambach Kinder laut KB:
1. Johann Wilhelm Theodor * Striegau 23.3.1827, + Striegau 26.5.1827 = jüngstes Söhnlein
2. Tochter, Zitat Sterbeeintrag für SANDER Johann Gottlieb am 5.April 1828: "... 1 Tochter zweiter Ehe am Leben."

18) LERCH, Johann Peter * Crvenka/Tscherwenka 08.05.1809 + ?Crvenka/Tscherwenka 28.04.1831
19) HEINTZ, Elisabeth * Crvenka/Tscherwenka 20.05.1815 + Crvenka/Tscherw. 30.01.1864

20) HAUG, Peter Georg * Maglic/Bulkes 15.12.1822 + Maglic/Bulkes r1877 oo Maglic/Bulkes 08.04.1845
21) KLAUSS, Elisabeth * Maglic/Bulkes 20.05.1826 oo2/Tscherwenka n1877 Adam Rauch

22) KETTENBACH, Jakob II. * Maglic/Bulkes 25.08.1833 + Maglic/Bulkes 17.10.1895 oo Maglic/Bulkes 17.12.1854
23) KOCH, Katharina Margarete * Maglic/Bulkes 30.08.1835

24) ENGEL, Jakob Philipp * Mali Ker/Kischker 01.10.1832 oo Maglic/Bulkes 31.07.1853
25) JELCHO, Maria Katharina * Maglic/Bulkes 29.02.1832

26) HESS, Johann Georg, Landwirt und von 1867 bis 1869 Richter/Bürgermeister in Bulkes * Maglic/Bulkes 18.04.1827 + Novisad/Neusatz 1901 oo Maglic/Bulkes 31.12.1844
27) KOCH II, Margarete, (Elisabeth) + Maglic/Bulkes 05.01.1872

28) BINDER, Friedrich III. * Maglic/Bulkes u1835 + Maglic/Bulkes u1895 oo Maglic/Bulkes u1861
Anm.:Friedrich III. hatte eine ältere Schwester Magdalena *Bulkes 26.3.1821 +Budisawa/Batschka u1892 oo23.11.1841 Schmidt, Christian *22.12.1822 +Bulkes 15.6.1883
29) WEISSENBACH, Maria * Maglic/Bulkes u1845 + Maglic/Bulkes 1910-1915

30) KULLMANN, Heinrich II. * Maglic/Bulkes 25.12.1835 + Maglic/Bulkes 18.01.1912 oo Maglic/Bulkes 24.11.1857
31) GRUMBACH, Elisabeth * Maglic/Bulkes 15.07.1836

36) LERCH, Heinrich * Rimbach/?Elsaß r1776 + Crvenka/Tscherwenka 05.06.1856 oo Tscherwenka r1805
37) PFEIFFER, Louisa Elisabeth * Frankfurt a.d.Oder u1785 + Crvenka/Tscherwenka 21.04.1843

38) "HEINTZ, Peter Philipp * Frauenberg/Reichenbach 17.11.1763 + Crvenka/Tscherwenka 16.11.1848 Sohn von Melchior und HEIDRICH Anna Elisab." Q/AHTS
oo Crvenka/Tscherwenka v1798
Zitat zum Geburtsort aus "TSCHERWENKA...1785-1944" Seite 122 von Angela Hefner:
"Bei Phil. Peter HEINTZ wurde willkürlich von jemand, der den Ahnenpass ausstellte, als Herkunftsort "Niederhausen" eingetragen. Von Niederh. kam Adolf HEINTZ, nicht Melchior. Ausserdem hatte Adolf keinen Sohn Phil. Peter."
39) HOCHSTRASSER, Susanna Margareta * ?Völklingen 28.5.1772 + Crvenka/Tscherwenka 30.03.1833

40) HAUG, Michael II. * Maglic/Bulkes 05.10.1798 + Maglic/Bulkes 09.12.1864 oo1/Maglic/Bulkes 03.12.1816 Anna Elisabeth Katharina Maurer (oo2/?Maglic/Bulkes u1870 Margareta Schwalm)
41) MAURER, Anna Elisabeth Katharina * ?Maglic/Bulkes 10.04.1791 + Maglic/Bulkes u1870

42) KLAUSS, Michael, Kirchenvater in Bulkes von 1808-14, Q/HBBU 1958
*Preuschdorf/El u1780 +Bulkes u1860 oo Maglic/Bulkes v1826 Q/AL45
Anm.: 1786 angesiedelt im Haus NR.72, kam aus dem Elsaß und siedelte nach dem mutmaßlichen Ansiedlungsplan (mit seinen Eltern, über die nähere Daten fehlen) in der Ersten Gasse unter der ANR 16; ist in der Steuerzahlerliste von 1828 unter der SNR 67/HNR.72 als Kleinhäusler mit zwei erwachsenen Personen und einem Haus ohne Feld aufgeführt.
Sein Bruder Heinrich war Erstansiedler 1791 in Neu-Pasua (Heimatbuch Neu-Pasua S.281), danach zog er zu seinem Bruder nach Bulkes zur erneuten Ansiedlung als Sekundärkolonist und Landwirt mit der Steuer-Nr. SNR 20 der Steuerzahlerliste/Census von 1828.
43) JUNG I, Anna Elisabeth * Maglic/Bulkes u1805 + Maglic/Bulkes u1880 Q/AL45

44) KETTENBACH, Jakob I. * Maglic/Bulkes 30.07.1809 + Maglic/Bulkes 18.12.1874 oo Maglic/Bulkes 11.11.1828
Bruder: KETTENBACH Johann Andreas, Wagner, wanderte nach Neu Banovci aus, *Maglic/Bulkes 6.10.1811 +N.Banovci 15.7.1884 ooin Bulkes am 4.11.1841 GRUMBACH verw.Bauderer Margaretha *Bulkes 23.8.1815 +N.Banovci 1867
45) WAHL, Margarete * Maglic/Bulkes 09.10.1807 + Maglic/Bulkes 07.01.1884

46) KOCH, Christian II * Maglic/Bulkes 08.07.1812 oo Maglic/Bulkes 30.10.1834
47) WEBER, Maria Elisabeth * Maglic/Bulkes 17.10.1815 + Maglic/Bulkes 25.09.1873

48) ENGEL, Johann Jakob II. * Mali Ker/Kischker 22.09.1801 oo1/Mali Ker/Kischker 21.04.1831 Anna Margarete Sohl oo2.m/n Maglic/Bulkes u1837
49) SOHL, Anna Margarete * Mali Ker/Kischker 27.09.1810 + ?Mali Ker/Kischker ?u1837

50) JELCHO, Johann Georg * Maglic/Bulkes 15.01.1808 + Maglic/Bulkes 04.05.1872 oo Maglic/Bulkes 28.12.1830
51) WOHLHÜTER, Maria Elisabeth * Maglic/Bulkes 05.04.1811

52) HESS, Heinrich Johann Jakob * Schornsheim b.Mainz 22.08.1782 + Maglic/Bulkes 01.09.1849 oo Gajdobra 12.11.1805
53) MESSMER, Catharina Wilhelmine Anna Maria * Maglic/Bulkes 15.06.1788 + Maglic/Bulkes 15.03.1874

56) BINDER, Friedrich II., Landwirt, Census/Volkszählung in Bulkes 1828/Siedlerliste SNR 201 Ansiedler im Elternhaus i.d.Letzten Gasse HNr. 226, Steuerpflicht: 2Personen,1Landwirt,1Haus,16Joch=8ha Ackerland,11Joch=5,5ha Wiesen, 2Kühe,3Pferde,1Schwein.
* Maglic/Bulkes 29.11.1792 + Maglic/Bulkes 04.11.1846 oo Maglic/Bulkes 03.07.1810
57) SCHÜTZ, Maria Magdalena * Maglic/Bulkes 29.10.1794 + Maglic/Bulkes 01.04.1843
Kinder:
Binder, Magdalena *Bulkes 26.3.1821 +Budisawa u1892 oo23.11.1841 Schmidt,Christian *22.12.1822 +Bulkes 15.6.1883
60) KULLMANN, Filipp * Maglic/Bulkes 08.02.1803 oo Maglic/Bulkes v1834
61) GERHOLDT, Maria Magdalena * Maglic/Bulkes 10.09.1804

62) GRUMBACH, Philipp * Maglic/Bulkes ?u1800

76) HEINTZ, Johann Melchior, Küfer * Frauenberg 03.01.1723 ? Frauenberg 06.02.1748
oo nch Q/FBB: Frauenberg 6.2.1748, aber nach Q/FHAF: verh. 1744 Anna El. Heydrich, geb. 1730, +1776, Tochter des Georg Daniel HEYDRICH und Enkelin des Georg Wilhelm Heydrich. 9 Kinder (s.unten"Zitate...").
Geschwister lt.Q/FBB:
1.) Johann Georg *6.5.1704 oo30.4.1726 HEYDRICH A.Margar.
2.) Johann Michael *20.10.1708 oovor 1743 HEYDRICH A.Maria
3.) Johann Nickel *1.12.1710 +19.10.1728
4.) Anna Eva *28.1.1713 oo11.11.1732 HEINZ Joh.Ludwig Ww
5.) Johann Jakob *9.1.1715 oo2.8.1742 DEGEN Elis. Apol. Ww BECKER
6.) Philipp Peter, Küfer, *7.10.1716 oo14.7.1739 HEYDRICH Elis.Margar.
7.) Johann Heinrich *23.7.1720 oo14.4.1750 PEES Elis. A.
8.) Elisabeth *8.2.1726 oo9.2.1745 HEYDRICH Joh. Wilhelm
Zitate aus Q/FHAF/"Frauenberg-Sonnenberg-Winnenberg":
S.307/Anm.620: "Johann Melchior HEINZ, geb. 1723. Küfer, verh. 1744 Anna El. Heydrich, geb. 1730, +1776, Tochter des Georg Daniel HEYDRICH und Enkelin des Georg Wilhelm Heydrich. 9 Kinder. Vermerk im FB Reichenbach Nr. 396: "Heinz Melchior wanderte mit der ganzen Familie um 1784 heimlich nach Tscherwenka/Batschka aus". Wenn dies zutreffen sollte, müßte er zurückgekommen sein. Bei Carius, S. 100 nicht unter den Ausgewanderten aufgeführt, aber bei Schmitt, R. Auswanderungen aus dem Birkenfelder Land im 18. Jahrhundert. 1992, Nr. 1083. Danach sei die Ehefrau in Tscherwenka verstorben, ein Kind dort +1833."

S.258: Über den Fortgang des Aufbaus der neuen Siedlungen sowohl in Frauenberq wie auch auf dem Sonnenberg scheinen keine Akten überliefert zu sein, aber aus den Forstrechnungen des Oberbrombacher Forstbezirks des Försters Johannes SCHUCH ist doch deutlich zu sehen, daß ein Jahrzehnt später die Baumaßnahmen noch nicht ganz abgeschlossen waren, aber auch neue Familien kamen hinzu und bauten Häuser (1759-1782).
Bauholzbedarf hatten immer Ludwig HEINZ von Sonnenberg für sein Wohnhaus und einen Stall (1766, 1770),
Melchior HEINTZ von Frauenberg für "Schwellen, Posten und Porten",
Johann Philipp HEINTZ von Frauenberg "zur völligen Aufführung seines Haus- und Scheuerbaus",
Georg Jacob HEINTZ von Frauenberg für einen neuen Scheuerbau,
Peter HEYDRICH von Frauenberg für einen Schweinestall,
Peter HEINTZ,
Henrich HEINTZ und
Georg Otto Müller brauchten Holz für ihre Wohnhäuser in Frauenberg,
Johann Schug in Sonnenberg für einen Viehstall und
Stoffel Näher für Kellergebälk (alle 1770).
Dem Jacob HEINTZ in Frauenberg wurde 1770 ausnahmsweise Bauholz "für eine Scheuer zu bauen" aus dem Gemeindewald bewilligt. Die übrigen bekamen ihr Bauholz aus den herrschaftlichen Wäldern der Umgebung.
S. 280: "Am 13. Juni 1778 machte die Gemeinde Frauenberg über das Oberamt Birkenfeld eine Eingabe an den Markgrafen (von Baden) nach Karlsruhe, mit der Bitte, die immer noch bestehenden Arreste (Beschlagnahmungen des Markgrafen), insbesondere an Hätgesdell und an der Clausfels "auf ihrem eigentümlichen Wald- und Ackerland" aufzuheben. Das Land sei teils holzbewachsen, teils aber auch eingepflanzt ("aufgebauet") gewesen. Über mehrere Jahrhunderte seien sie in ruhigem Besitz gewesen, bis vor ungefähr 20 Jahren "die damalige Forstconimission aus vermeintlichen Ansprüchen den Arrest auf dieses Land gelegt" habe. Die Gemeinde sei sehr arm und durch die Überschwemmung (von 1761) "in solche Umstände versetzt, daß sie einen Prozeß zu führen außer Stande sei".
(eigenhändige) Unterschrift: (Philipp) Petter HEINTZ (ist der Bruder des Johann Melchior HEINTZ)
Bemerkenswert ist, daß man sich offensichtlich schon nicht mehr daran erinnerte, dass der Arrest bereits seit Januar 1746 bestand und die Forstkommission von 1760 den Arrest nur erneuert hatte. Es kann aber auch sein, dass die insoweit nicht ganz korrekte Darstellung Taktik war.
Am gleichen Tag wurde auch von der Gemeinde Sonnenberg eine Eingabe an den Markgrafen (von Baden) übersandt, ebenfalls mit der Bitte, die auf ihrer Gemarkung links der Nahe bestehenden Arreste aufzuheben.
S. 281: Erneut wurden umfangreiche und langwierige Untersuchen angestellt.
Der Obervogt von Liebenstein versuchte, die Besitzstände der Gemeinden vor der Anlegung der Arreste zu ermitteln, um auf der Basis des Ergebnisses dieser Bemühungen Vorschläge zur Bereinigung der Angelegenheiten zu machen.
Dabei wurden im Herbst 1778 zunächst vertrauenswürdige Leute aus Frauenberg und Hammerstein vernommen, die Aufschluß geben sollten zu den strittigen Distrikten, die die Gemeinde Frauenberg angeblich zuvor ungestört in Besitz und Nutzung hatte.
Befragt wurden:
Gerg Karl Hoffmann, 70 Jahre alt, und
Philipp Peter HEINTZ, 66 Jahre alt, beide von Frauenberg... (Anm.578: Philipp Peter HEINTZ, geb.1716, Küfer, Sohn von KK 152 Hermann HEINTZ und Bruder von KK 76 Johann Melchior HEINTZ)
S. 307: Melchior HEINZ (67 Jahre), "hat die Gemeinde nicht, ist arm", 4 Kinder, 1 verheirateter Sohn, der 1787 in Hammerstein Haus und Güter verkauft habe und nach Frauenberg gezogen sei. Da dieser als Gemeinsmann schon angenommen sei und Kinder habe, müsse er beibehalten werden. Er sei Maurer, betreibe aber das Handwerk nicht. "Ist anständig, aber die anderen Kinder können nicht angenommen werden".
"Der Alte", so wurde weiter notiert, "ist durch Unglücksfälle, Verlust an Vieh, in Armut geraten, nun ist er kränklich, kann auch Alters wegen nichts mehr anbieten....". Lebenslängliche Unterstützung habe er von vakantem Land ad 11 Morgen. Es wäre ihm zu gönnen, wenn er jährlich 1 Malter Korn erhalte. Vieh des Sohnes: 2 Ochsen, 1 Kuh, Wiesen 2 Morgen, Acker 3 Morgen. Ernte: 3 Wagen Heu, 20 Garben Korn, 20 Garben Gerste, 10 Garben Hafer. (1790:90,30, 10 Garben).

77) HEYDRICH, Anna Elisabeth * Frauenberg 14.02.1730 + ?Frauenberg 24.07.1776 (nach CARIUS ist sie in Tscherwenka nach 1784 gestorben! s. unten Zitat Q/FHAF)
Geschwister der Anna Elisabeth HEYRICH lt.Q/FHAF:
M.Dorothea Elisab. *18.10.1723; Johann Nickel *24.2.1725; Franz Christoph * 4.3.1736 und Ludwig
Kinder:
a) Philipp Jakob *27.06.1749 oo vor 1779 M.Elisab. Staud
b) Georg Nickel *30.07.1751 1.oo 23.5.1780 M.Christina 2.oo 22.8.1793 M.Dorothea Biehl
c) Sophia Christina *24.08.1754
d) Maria Dorothea * 26.10.1757
e)Maria Elisabeth *21.07.1760 +13.11.1776
f) Joh. Phil. Peter 17.11.1763 (ooin Tscherwenka vor 1798 Susanna Margareta HOCHSTRASSER)
g) Elisab.Margar. *08.11.1764 (Kind: Joh. Peter= 20.9.1795) oo 27.12.1796 Joh. Matthias Bös Ww.
h) Philipp Karl *02.10.1767
i) Georg Peter *09.01.1771

78) HOCHSTRASSER, Michael * Neusaarwerden/Saarbrücken r1742
79) KOST, Anna Maria * Völklingen 15.09.1743 + Saarbrücken 18.12.1771

80) HAUG, Johann Michael * Gingen 14.05.1771 + Maglic/Bulkes 25.04.1829 1.oo Maglic/Bulkes v1798 Christine DUNKEL
2.oo Maglic/Bulkes 27.7.1802 Christina ADAM
81/1) DUNKEL, Christine,
* 1780 nicht in Bulkes! + Maglic/Bulkes 30.06.1802
81/2) ADAM Christina * Vrbas/Werbass + Maglic/Bulkes 5.4.1809

82) MAURER, Peter * ?Maglic/Bulkes u1763 oo ?Maglic/Bulkes u1790 Anna Elisabeth NN

88) KETTENBACH, Andreas II. * Maglic/Bulkes 06.05.1792 + Maglic/Bulkes n1837 oo Maglic/Bulkes 24.11.1807
89) KLEIN, Margarete * Maglic/Bulkes 12.07.1790 + Maglic/Bulkes 1884

90) WAHL, Johann el, Landwirt,1814-18 Geschworener=Gmeinderat der Gemeinde Bulkes, als solcher war er am Beschluß für den Bau der Bulkeser Kirche am 6.November 1814 beteiligt. Q:HBBU
* Dolzig/Falsig eh.Brandenburg u1772 + Maglic/Bulkes 1834 oo 1/Maglic/Bulkes 17.09.1793
91) HESSLER, Margarete * ?Hirschburg/Pfalz 1777 + Maglic/Bulkes 1816

92) KOCH, Johann II. *Maglic/bulkes 15.1.1792 oo Maglic/Bulkes 28.11.1809
93) HÄHNEL, Eva Margarete * ?Maglic/Bulkes 19.6.1794

94) WEBER, Johann * Kobern-Gondorf 1773 + Maglic/Bulkes 1836 oo Maglic/Bulkes 24.06.1794
95) SCHMIDT III, Susanna Maria * Lötzbeuren b.Koblenz 16.05.1776 + Bulkes 1822, Q:FBL

96) ENGEL, Christian I. * La Petite-Pierre/Lützelstein u1771 + Mali Ker/Kischker 1839 oo Mali Ker/Kischker 18.05.1790
97) ZEUNER, (Maria) Dorothea * Mutterstadt/Pfalz u1765 + Mali Ker/Kischker 04.03.1843

98) SOHL, Georg Heinrich * Rettert/Nassau 04.12.1772 oo Kischker 04.11.1800
99) LAUX, Maria Catharina * ?Heinrichsthal/Alzenau ?u1780

100) JELCHO, Elias * vermutlich in Deutschland u1780 oo Maglic/Bulkes 02.01.1800
101) KREUTZ, Katharina + Maglic/Bulkes 02.01.1800 oo Maglic/Bulkes 02.01.1800

102 WOHLHÜTER, Andreas II. * Maglic/Bulkes 08.07.1792 + Maglic/Bulkes 10.11.1855 oo Bulkes 28.12.1809
103) HEINTZ II, Maria Elisabeth * Maglic/Bulkes 04.10.1789

104) HESS, Johann Heinrich * Schornsheim b.Mainz 28.05.1744 oo Schornsheim b.Mainz 29.09.1767
105) SCHMIDT I, Anna Catharina Eva (Elisabetha Katharina) * Schornsheim b.Mainz 02.10.1744 + Maglic/Bulkes n1786

106) MESSMER, Friedrich * ?Ellenbach/Fürth,Odenwald u1752 + Maglic/Bulkes 21.12.1811 oo Gajdobra v1788
107) PANJANG, Elisabetha * ?Kusel/Pfalz u1752 + Bulkes 24.01.1815

112) BINDER, Johann Wilhelm el, Landwirt, Wien 30.8.1785: Auswanderung nach Ungarn/Batschka in Wien registriert als Bauer mit Frau und 1Sohn, Ansiedlung in Bulkes unter der ANR 126, Letzte Gasse
* Hohenstein Untertaunus/Holzhausen 05.02.1758 + Maglic/Bulkes 1810 oo ?Hohenstein Untertaunus=Holzhausen 30.08.1785
Kind: Binder, Maria Elisabetha (Q:ALE), ?uneheliche Tochter *1775, als der Vater 17J und die Mutter 13J alt war. (Q:ALW)
113) SCHMIDT V, Maria Katharina Magdalena * ?Oberhosenbach/Reichenbach um 1762 + Bulkes 1834

114) SCHÜTZ, Georg Conrad, Landwirt in Bulkes, war als namhafter Bürger der Gemeinde Bulkes am Beschluß für den Bau der Bulkeser Kirche am 6.November 1814 beteiligt. Q:HBBU * Groß-Bieberau 27.02.1761 + Maglic/Bulkes 1822 oo 1/Wembach/Ober-Ramstadt b.Darmstadt 26.07.1783 Anna Maria Roth oo 2/Maglic/Bulkes 15.09.1790 Margareta Fuchs

115) FUCHS Ww, Margareta * Wolfskirchen/Elsaß 1753-1756 + Bulkes 1829 oo 1/?Wolfskirchen ?1773-1776 Martin Fuchs oo 2/Maglic/Bulkes 15.09.1790 Georg Conrad Schütz

120) KULLMANN, Heinrich I., Landwirt, 1881-1882 Geschworener=Gemeinderat und 1895-97 Richter=Bürgermeister der Gemeinde Bulkes. * Langweiler/St.Wendel u1775 + Maglic/Bulkes 1852 oo ?Maglic/Bulkes u1802
121) KUHN, Christina * Dornholzhausen/Rhein-Lahn-Kr. u1756 + Bulkes 1818

122) GERHOLDT, Josef/Andreas * ?Liebling (?Keresztur/Budapest) 6.3.1776 oo 1/?Maglic/Bulkes u1797 Susanne NN oo 2/?Maglic/Bulkes 16.02.1800 Anna Maria Schatz
123) SCHATZ, Anna Maria * ?Büdesheim/Bingen v15.05.1784

152) HEINTZ, Hermann + Frauenberg/Ehlenbach 28.5.1749 "ein guter Mann" keine Altersangabe
oo Frauenberg/Ehlenbach 16.1.1701
153) SCHMIDT II Anna Katharina * um 1680 in Frauenberg + 17.2.1763, ca. 83J. in Frauenberg
Kinder:
Johann Georg * 06.05.1704 oo 30.4.1726 A.Margar. Heidrich
Joh. Michael * 20.10.1708 oo vor 1743 A.Maria Heidrich
Johann Nickel * ol.12.1710 + 19.10.1758
Anna Eva * 28.01.1713 oo 11.11.1732 Joh.Ludwig Heinz,Ww.
Johann Jakob * 09.01.1715 oo 22.08.1742 Elis.Apoll, Degen, Wwe des Peter Becker
Philipp Peter * 07.10.1716 oo 14.7.1739 Elis.Marg.Heidrich
Job,. Heinrich * 23.07.1720 oo 14.4.1750 A.Elisab. Pees
Joh. Melchior * 03.01.1723 oo 6.2.1748 A.Elisab. Heidrich
Elisabeth * 08.02.1726 oo 9.2.1745 Joh.Wilh. Heidrich
* Frauenberg/Ehlenbach + Frauenberg/Ehlenbach 28.05.1749 oo Frauenberg 16.01.1701

154) HEYDRICH, Georg Daniel * Frauenberg 01.11.1701 + Frauenberg v06.02.1748
A.: Geschwister lt. Q/FHAF:
Philipp *Frauenberg 1687
M. Magdal. *Frauenberg um 1690 oo25.11.1710 DUNKEL, Joh. Wilhelm
Hans Nikolaus wohnte in Reichenbach oo Frauenberg 19.01.1723
155) SIMONS, Anna Katharina * Jeckenbach r1702 + Frauenberg 19.10.1755

156) HOCHSTRASSER, Lorenz I. * Zollingen 17.06.1717 + Neusaarwerden 1764 oo Neusaarwerden
157) SCHLECHT, Maria Catharina * Neusaarwerden u1721 + Neusaarwerden 09.1764

158) KOST, Peter * Völklingen u1700 oo Völklingen u1723
159) MEYER, Anna Maria * Völklingen 02.04.1701

160) HAUG, Johann Georg II. "der Junge", Maurer, zog 1786 mit Familie in die Batschka (Q: G.HAUG 19.11.13 in K'he) * Gingen 15.03.1741 + Maglic/Bulkes v1828 oo Gingen 17.08.1763 Anna Margaretha Scheifele
161) Scheiffele, Anna Margareta * Gingen 08.11.1744 + ? in Bulkes
Kinder, die bei der Auswanderung nach Bulkes mitgenommenwurden. In Klammern (-) ist das Alter bei der Auswanderung 1786 angegeben. angegeben. 9 weitere Kinder sind im Kindesalter in Gingen verstorben:
Barbara * 3.4.1766 (21)
Johann Michael * 14.5.1771 (14) + Bulkes 25.4.1829
Juliana *22.4.1744 (11) + Sekitsch oo ca.1796 in Sekitsch KESSELRING
Anna Margaretha * 13.9. 1778 (7) + Bulkes

176) KETTENBACH, Andreas I. , Landwirt, der Auswanderer, * Breckenheim bei Wiesbaden/Taunus 18.1.1746 + Maglic/Bulkes 11.5.1816 oo Wien-Leopoldstadt, Gasthaus "Im goldenen Lamm" H.Nr.391, 01.06.1786
177) ECKART, (Maria) Katharina, die Auswanderin, * Unterleichtersbach/Unterliederbach 17.5.1751 + Maglic/Bulkes 1822
Anm.: Im AP Kettenbach vom 11.2.1943 steht vom Bulkeser Pfarrer Elicker der Name ERHARDT aufgrund der Einträge im Kirchenbuch, die von einem seiner Vorgänger (Spannagel?) stammen. Der vermutlich richtige Name ECKHARDT ist in den Trauungslisten der Wiener Pfarren über die deutschen Ostwanderer angegeben. Quelle: TWP

178) KLEIN, Nikolaus II. * Wörsbach/Niederkirchen 06.12.1758 + Maglic/Bulkes 1831 oo Wörsbach/Niederkirchen r1790
179) WEIHAND, Anna Maria * Erfenbach b Kaisersl. r1764 + Bulkes rb.1821

182) HESSLER, Johann * ?Hirschburg/Pfalz u1751 + Maglic/Bulkes n1808

184) KOCH, Christian I. * Schauren/Rhaunen Kr Birkenfeld u1772 oo ?Maglic/Bulkes u1790 N.N.Ottilie

186) HÄHNEL, Johann Georg * ?Bütten/Elsaß 02.05.1751 oo Bütten/Elsaß v1782
187) BAUER I, Anna Susanne * ?Bütten/Elsaß u1780

188) WEBER, Friedrich * Bobenheim a Berg u1741 + Maglic/Bulkes u1832 oo Bobenheim a Berg u1761 N.N. Anna Magdalena

190) SCHMIDT III, Johann Peter *3.3.1748 Lötzbeuren oo1.1.5.1770 Lötzbeuren b.Koblenz v1776
Anm.: Johann Peter Schmidt wanderte nach 1784 mit seiner Familie nach Ungarn aus. Q:FBL
191) LÜTZ/LUZZ, Anna Elisabetha *30.11.1741 Lötzbeuren +4.2.1779 Lötzbeuren, Q:FBL
Kinder:
1. Johann Peter *4.5.1771
2. Johann Friedrich*21.4.1773 3. Susanna Maria *16.5.1776 4. Anna Margaretha *5.10.1778

192) ENGEL, Johann Peter * La Petite-Pierre/Lützelstein 04.12.1742 + La Petite-Pierre/Lützelstein v1775 oo La Petite-Pierre/Lützelstein 28.01.1762
193) EICHHORN, Dorothea Juliana * ?La Petite-Pierre/Lützelstein 03.1742

194) ZEUNER, (Valtin) Heinrich * Mutterstadt/Pfalz u1740

196) SOHL, Johann Georg Philipp * Rettert/Nassau 29.06.1751 oo Rettert/Nassau 07.05.1771
197) MEILINGER, Maria Magdalena * ?Laufenselden/Heidenrod b.Nassau u1751 oo Rettert/Nassau 07.05.1771

198) LAUX, (Johann) Adam * Heinrichsthal/Alzenau r1736 + Kischker 01.11.1792 oo 1/Heinrichsthal/Alzenau? u1780 oo 2/Mali Ker/Kischker 05.02.1788 Anna Catharina Burkhardt

204) WOHLHÜTER, Andreas I. * Beinheim/Forstfeld u1758 + Maglic/Bulkes 1829 oo 1/?Beinheim/Forstfeld v1776 oo 2/?Beinheim/Forstfeld u1776 Elisabeth Lucas
205) LUCAS, Elisabeth * Reckershausen/Kirchberg u1760 + Bulkes 1809

206) HEINTZ II, Philipp Peter * Oberhosenbach/Reichenbach u1765 + Maglic/Bulkes 1815 oo Maglic/Bulkes v1789
207) TÄMLER, Karolina Magdalena

208) HESS, Hilarius + Schornsheim b.Mainz 19.01.1767 oo Schornsheim b.Mainz 28.10.1732
209) HAMMANN, Anna Barbara * ?Schornsheim b.Mainz u1712 + ?Schornsheim b.Mainz 06.09.1787

224) BINDER, Johann Friedrich I. oo ?Hohenstein Untertaunus=Holzhausen 30.08.1785
Kind: Binder, Maria Elisabetha (Q:ALE), ?uneheliche Tochter *1775, als der Vater 17J alt war. (Q:ALW)

225) SCHMIDT V, Maria Katharina Magdalena * ?Oberhosenbach/Reichenbach 1762 + Bulkes 1834

228) SCHÜTZ, Johannes * ?Groß-Bieberau u1711 + Groß-Bieberau 31.05.1764 oo 1/Groß-Bieberau 09.07.1738 Catharina Margareta Bernius oo 2/Groß-Bieberau 15.01.1756 Anna Elisabetha Buß
229) BUSS, Anna Elisabetha * Billings/Fischbachtal b.Darmstadt 22.03.1726 + Groß-Bieberau 03.03.1778

240) CULLMANN, Johann Nicolaus, =Johann Nickel ev, Maurer, S.v. C. Johann Nickel und Eyfler, EIFLER, EFFLER (Anna) Elisabetha Magdalena, bei Heirat: Maria Elisabetha
*/~ 01/03.01.1747 Göttschied (Q.: EKB Georgweierbach 113/1, S. 45)
P.: Caspar Effler, ledig; Johann Nickel Winter von Göttschid, ledig; Johann Nickel Efflers Frau Anna Elisabetha von Hettert; Maria Barbara Cullmännin von Göttschid, ledig. S.v. Johann Nickel Cullmann und «Anna» Elisabeth von Göttschied.
+ Maglic/Bulkes u1818
oo Wirschweiler 19.1.1773 ev "D.19ten Jan. wurden nach dreymahliger Proclamation copulieret von H(errn) Pfarrer von Allenbach (Karl Ludwig Stumpf ?,1767-1784) in meiner Kranckheit Johann Nickel Cullmann von Götschied Hersteiner Amts mit Maria Christina, Franz WOWODO ehel. Tochter von Langweiler (nordöstlich von Allenbach)." (Quelle: Hans G. Stein, aus dem EKB Wirschweiler 123/2 Seite 147 in der Archivstelle EKiR in Boppard. "Da der Vater von Johann Nickel nicht genannt ist, nehme ich an, dass es sich um einen Witwer handelt.") Ist mittlerweile gelöst.
241) WOWODO Maria Christina ev, T.v. Franz [Franz Peter?] Wowodo von Langweiler. "D.19ten Jan. wurden nach dreymahliger Proclamation copulieret von H(errn) Pfarrer von Allenbach (Karl Ludwig Stumpf ?,1767-1784) in meiner Kranckheit Johann Nickel Cullmann von Götschied Hersteiner Amts mit Maria Christina, Franz WOWODO ehel. Tochter von Langweiler (nordöstlich von Allenbach)."
Kinder:
1. Johann Henrich */~ 05.08.1773 Langweiler/Wirschweiler (Q.: EKB Wirschweiler 123/2, S. 70) + 1852 Maglic/Bulkes bgr (Q.: www.bulkes.de/AL2sander.html), 77 Jahre. P.: Johann Peter Mähler?; Johann Henrich Fischer, der Maurer; Mathias Gerson Frau Maria Elisabetha geb. Wowodo, alle von Langweiler. Bürgermeister, Gemeinderat, Landwirt, Bulkes S.v. Johann Nickol Cullmann, der Maurer und Maria Christina Wowodo. vh um 1802 (Q.: www.bulkes.de/AL2sander.html) KUHN Christina * um 1779 Dornholzhausen + 1815 bgr (Q.: www.bulkes.de), 36 Jahre.
2. Johannes */~ 01.03/03.10.1775 Langweiler/Wirschweiler (Q.: EKB Wirschweiler 123/2, S. 76) P.: Franz Wowodo von Langweiler, der Großvater; Anna Maria, Lorentz Dohm Witwe, geb Gerson von Langweiler, beide catholisch; Johannes Cullmann von Göttschied, des Vaters Bruder. S.v. Johann Nickel Cullmann, der Maurer und Maria Christina Wowodo.
3. Elisabetha Catharina */~ 13/15.01.1779 Langweiler/Wirschweiler (Q.: EKB Wirschweiler 123/2, S. 91) P.: Anna Elisabetha Johanneß von Senßweiler; Anna Catharina Flor von Langweiler, Lorentz Bohn von Langweiler. T.v. Nickel Kulmanns und Christina Wowodoin.
4. Johann Carl */~ 22/23.09.1781 Langweiler/Wirschweiler (Q.: EKB Wirschweiler 123/2, S. 97) P.: Johann Carl Barth; Johann Matthes ...; Anna Elisabetha, Johannes ... Frau von Langweiler, römischer Religion. S.v. Johann Nickel Kulman und Christina Wowodoin.
(Quelle: Hans Stein, aus dem EKB Wirschweiler 123/2 Seite 147 in der Archivstelle EKiR in Boppard und Internet Mormonen. C980261.)

242) KUHN, Philipp * Dornholzhausen/Rhein-Lahn-Kr. u1745

244) GERHOLDT/GEROLD, Georg II. * Mautern/Steiermark 24.3.1750 + Maglic/Bulkes 1831 oo 1/Keresztur 11.9.1769 245)
245) GEIGEL, Margaretha * Dürrenzimmern/Brackenheim 28.08.1747

246) SCHATZ, Theobald * Oberseebach/Elsaß u1751 + Maglic/Bulkes n1828 oo Büdesheim/Bingen u1781 N.N.Margareta

306) SCHMIDT II, Hans Adam * Frauenberg ?u1640 oo Frauenberg vor 1680 Q:FBB/Liste des Pfarrers Lamberti von 1682
307) FELS, Anna Dorothea * Heimbach/Baumholder um1660
Kinder:
1.) Hans Georg * um 1680 oo vor 1705 Anna Maria . . .
2.) A. Katharina * um 1680 oo 16.1.1701 Hermann Heintz, Ellenbach
3.) Joh. Jakob * um 1687 oo 30.6.1711 A.Margar. Carius
4.) A. Elisabeth * um 1694 oo 30.6.1711 Joh.Peter Carius Q:FBB/Liste des Pfarrers Lamberti von 1682

308) HEYDERICH, Georg Wilhelm *Frauenberg um 1661, "Zensor ab 1695 in Frauenberg... bis an sein Lebensende im Kirchspiel Reichenbach." +Frauenberg 23.2.1745 84J., Q/FHAF, TFz 1682
Brüder:
a.) HEYDERICH, Georg, "Herrschaftlicher Meyer" des Kirchspiels Reichenbach, * Frauenberg um1655, wohnte in Frauenberg +Frauenberg um1722
oo1/Frauenberg um1680 NN Dorothea,+Frauenberg vor 1705
oo2/Frauenberg um1705 NN Maria Magdalena, +um 1717
Zitate aus Q/FHAF: "Bei einer Sammlung des Pfarrers Tenner im Jahr 1717 für eine silberne Hostien-Dose trat .... Georg HEYDERICH (als Witwer verzeichnet) hervor..."
"Von ...den Ehefrauen des Georg HEYDERICH war bislang nur festzustellen, daß die 1. Dorothea hieß, mit diesem Vornamen war sie 1680 als Taufgod im Niederbrombacher Kirchenbuch verzeichnet, aber auch 1701 bei der Taufe des jüngsten Sohnes Joh.Jacob wurde die Mutter mit dem Namen Dorothea verzeichnet (vgl. FB Reichenbach). Auffällig ist dann etwas später im Idarer Kirchenbuch, als 1705 bei der Taufe von Joh.Jacob Krieger, eines Sohnes von Joh.Philipp Krieger von Enzweiler, eine 2.Ehefrau des Georg HEYDERICH mit den Namen Maria Magdalena verzeichnet wurde. Das läßt darauf schließen, daß die 1. Ehefrau Dorothea zwischenzeitlich verstorben und Georg HEYDERICH danach eine 2. Ehe eingegangen war."
Zitate aus Q/FHAF: "...Georg HEYDERICH von Frauenberg, der schätzungsweise um oder vor 1655 geboren war und über Jahrzehnte in Frauenberg die führende Rolle spielte, wie sich aus einer großen Anzahl überlieferter Akten nachvollziehen läßt."
"Georg HEYDERICH und sein Bruder Georg Wilhelm HEYDERICH waren in Frauenberg Persönlichkeiten, die sich in ihrer Zeit durch einen beachtlichen wirtschaftlichen Erfolg auszeichneten, vor allem Georg HEYDERICH trat wegen seines öffentlichen Wirkens als "herrschaftlicher Meyer" des Kirchspiels Reichenbach und als oftmaliger Sprachführer für das Frauenberger Gemeinwesen in den überlieferten Verwaltungsakten in auffälliger Weise häufig in Erscheinung."
"In der bevölkerungsarmen Zeit nach dem 30jährigen Krieg waren Georg und Georg Wilhelm HEYDERICH in Frauenberg und Ausweiler, auf dem Besitz der Eltern aufbauend, zu Vermögen gekommen, sie hatten mehrere Häuser und in großem Umfang Landbesitz erworben, was in den umfangreich überlieferten Birkenfelder Verwaltungsakten nachzuvollziehen ist."
"Um 1689 und 1690 ist Georg HEYDERICH aktenkundig als Pächter der "herrschaftlichen Dungfelder" auf der Frauenberger Gemarkung, die er "auf Absagen in Brauch" hatte. 1690 kauften er und sein in Reichenbach wohnender Bruder Joh.Nickel (Nikolaus) HEYDERICH die Wolframsdorfischen Ländereien aus dem ehemaligen Besitz der Birkenfelder Amtmänner Hans Magnus von Wolframsdorff und seines Sohnes Hans Friedrich von Wolframsdorff von dessen Nachkommen, des weiteren hatten Georg HEYDERICH und sein Sohn Hans Adam Heyderich um 1713 die restlichen Frauenberger "Schloßäcker" aus herrschaftlichem Besitz gekauft."
"Zum Leben und Wirken des Georg HEYDERICH in Frauenberg vgl. Heiderich, F., "Frauenberg-Sonnenberg-Winnenberg. Herrschaft und Bauern im Umfeld der Frauenburg" S. 130 ff., 160 ff."
b.) HEYDERICH Hans Nikolaus/Nickel, *1654 gt.in Niederbrombach, später wohnhaft in Frauenberg Q/FHAF
oo ca.1685
309) LAUER Gertrud, *Burbach 7.7.1663 +vor 1745 in Frauenberg Q/FHAF Ger.buch 1701,34 Erbauseinandersetzung der Geschwister
Kinder:
Zitate aus Q-FHAF: "Von Georg Wilhelm HEYDERICH sind 4 Töchter und ein Sohn bekannt. Möglicherweise gilt auch für ihn, daß er noch mehr Kinder hatte, die jedoch wegen der erst 1695 beginnenden Reichenbacher Kirchenbücher nicht erfaßbar sind, wenn sie auswärts geheiratet hatten und verzogen sind.
Außer Anna Klara HEYDERICH, der Schwiegermutter des Ludwig HEYDERICH, die in 1. Ehe 1719 in Hammerstein mit Joh.Heinrich Hoffmann verheiratet war, und in 2. Ehe mit dem von Jeckenbach stammenden Ludwig Heinz sind hier als
Töchter des Georg Wilhelm HEYDRICH noch von Interesse:
1) Anna Sophia Elisabetha HEYDRICH, geb. um 1684, verheiratet 1709 mit Joh.Otto Hoffmann von Hammerstein, ebenfalls ein Sohn des von Rimsberg stammenden Hans Philipp Hoffmann und der Elisabetha Katharina Thiel, also Bruder des vor 1725 verstorbenen Joh.Heinrich Hoffman, und
2) Anna Maria HEYDRICH, geb. um 1690, verheiratet 1716 mit Sebastian Schmidt, der von Heimbach stammte. Eine weitere Tochter,
3) Anna Elisabetha HEYDRICH, geb. um 1697, war ab 1716 die Ehefrau des Hans Georg Schuh von Aulenbach, was hier nicht weiter von Belang ist.
4) Hinzu kommt ein 1701 geborener Sohn 154) Georg Daniel HEYDRICH, verheiratet mit Anna Katharina SIMONS von Jeckenbach, der jedoch ohne Bedeutung in der hiesigen Genealogie ist (...weil seine Nachkommen aus- bzw. abwanderten (z.B. der Sohn seiner Tochter 77) Anna Elisabeth [38) HEINTZ Johann Philipp Peter] nach Tscherwenka in Ungarn ).
Im FB Reichenbach (Q/FBB)(von Rudi Jung) ist dieser Georg Daniel HEYDRICH in der Abstammung fälschlicherweise dem Georg HEYDRICH zugeordnet. Im Amtsprotokollbuch und im Gerichtsbuch ist er jedoch eindeutig als Sohn des Georg Wilhelm HEYDRICH festzustellen, wo er unter dessen Kindern und Miterben aufgeführt ist.
Ebenso sind im FB Reichenbach (von Rudi Jung) Johannes HEYDRICH, geb. 1700, und Joh.Jacob HEYDRICH, geb. 1701, als Söhne des Georg Wilhelm HEYDRICH verzeichnet. Offensichtlich kann dies nicht zutreffen, allein schon, weil die Geburten (von den genauen Daten her gerechnet) zu dicht hintereinander liegen würden.
Der 1701 geborene Joh.Jacob HEYDERICH war offenkundig ein Sohn des Georg HEYDERICH. Bei der Hochzeit 1721 ist er auch als solcher verzeichnet mit dem Vermerk, daß der Vater Georg HEYDERICH damals bereits verstorben war. Georg Wilhelm HEYDERICH ist dagegen erst 1745 im Alter von 84 Jahren verstorben."

310) SIMONS, Hans Adam * ?Jeckenbach u1680

312) HOCHSTRASSER, Johann Martin * ? r1684 + Zollingen 25.12.1749
313) MANNI, Elisabetha * Altweiller u1698 + Zollingen n1749

318) MEYER, Johann Conrad * Völklingen u1660 oo Völklingen u1684
319) BRUECK, Margareta * Voelklingen u1664 oo Völklingen u1684

320) HAUG, Johann Georg I. "der Alte" Fahnen- und Rentschmied in französischen Truppen, Hufschmiedemeister * Gingen 08.01.1696 + Gingen 15.03.1766 oo Gingen 03.04.1725
321) MÜHLICH, Barbara * Gingen 22.03.1703 + Gingen 09.03.1779
Kinder:
Anna Barbara * Gingen 4.12.1725 +9.6.1743
Johann Michael, Auswanderer nach Sekitsch/Bulkes * Gingen 18.10.1726 + in Bulkes vor 1828
Anna Margaretha * 25.2.1730 + 14.9.1770
Juliane * 22.5.1733
Esther * 20.9.1738 +13.12.1741
Johann Georg, Auswanderer nach Sekitsch/Bulkes * Gingen 15.3.1741 + Bulkes
Philipp, Tagelöhner * Gingen 31.5.1743 oo Gingen 17.6.1766 HETTICH Maria *8.11.1731 + 13.7.1769 beides in Gingen, Ehepaar ist nicht ausgewandert.

322) SCHEIFELE, Jacob II., Weinhändler * Gingen 27.01.1707 + Gingen 11.09.1763
323) WEBER I, Anna Margareta * Korb 1712 + Gingen 13.12.1771

352 KETTENBACH, Georg * ?Breckenheim Kr.Wiesbaden ?u1725 + ?Breckenheim v1785 oo ?Breckenheim ?u1748 N.N. Katharina

354) ECKART, Johann, Leinenweber, * Unterleichtersbach/Unterliederbach um 1727 + Unterleichtersbach/Unterliederbach 3.5...(v1785) oo ?Unterleichtersbach/Unterliederbach 14.5.1750
355) SCHNEIDER, Katharina * Unterleichtersbach/Unterliederbach 15.12.1723 + Unterleichtersbach/Unterliederbach 8.8.1761

356) KLEIN, Nikolaus I. * Wörsbach=Niederkirchen 19.06.1735 oo Wörsbach=Niederkirchen 24.01.1758
357) DENO, Anna Catharina * Lütticher Land 16.05.1739 + Wörsbach=Niederkirchen 26.07.1777

358) WEIHAND, Nikolaus/Nikel * Baalborn/Mehlingen 08.11.1743 oo Erfenbach b. Kaiserslautern u1763 N.N. Ottilia

368) KOCH, Johann I. * ?Birkenfeld,Nahe ?u1750

372) HÄHNEL, Andreas * Bütten/Elsaß 1729 + Maglic/Bulkes 1808 oo ?Bütten/Elsaß 13.06.1751
373) BAUER, Christina * Bütten/Elsaß 1730

376) WEBER, Georg Michael I. * Bobenheim a Berg u1720 oo Bobenheim a Berg v1741 N.N. Maria Elisabetha

380) SCHMIDT III, Johann Peter *11/12.1714 +01.06.1750 Lötzbeuren S.d. J.Nicolaus zu Lötzbeuren, kurtrierischer Untertan Lötzbeuren oo 18.11.1738
Anm.: Johann Peter Schmidt hatte "in einer Lejien grub ein sehr schwerer stein erhaschet u. [wurde] zerquetschet, da er seinen geist alsobalden aufgeben ". Q:FBL
381) HOFF, Maria Catharina T.d. J.Peter zu Lötzbeuren, oo2. J.Michael Andrae zu Lötzbeuren
Kinder:
1. Johann Peter *19.05.1740 +16.03.1741 2. Maria Angelica 27.06.1742 +26.09.1745 3. Johann Carl Ludwig * 16.05.1745 4. Johann Peter * 03.03.1748 5. Johann Michael *03.03.1750 +25.07.1830, Q:FBL

382) LÜTZ, Johann Matthias get.10.11.1697 Lötzbeuren +15.07.1752 Lötzbeuren, S.d. J.Matthias zu Lötzbeuren, kurtrierischer Untertan Lötzbeuren, oo2. 23.5.1741, Q:FBL
383) ALT, Anna Gertraud, ref. *4.1710 Belg +29.3.1791 Lötzbeuren von Belg
Kinder:
1. Anna Elisabetha *30.11.1741 +4.2.1779 2) Johann Jacob *8.3.1744 +2.10.1783 3) Anna Magdalena *7.6.1747 +24.7.1752 4) Susanna Elisabetha *2.7.1750, Q:FBL

384) ENGEL, Johann Philipp * ?La Petite Pierre/Lützelstein u1705 oo La Petite-Pierre/Lützelstein 06.11.1725
385) ERTZBISCHOF, Maria Ursula * La Petite-Pierre/Lützelstein 08.11.1707 + ?La Petite-Pierre/Lützelstein 01.01.1775

386) EICHHORN, Johann Heinrich Albrecht * ?La Petite-Pierre/Lützelstein u03.1714 + La Petite-Pierre/Lützelstein 21.06.1753 oo La Petite-Pierre/Lützelstein v1742
387) PHILIPPS, Maria Barbara

392) SOHL, Johann Friedrich * Rettert/Nassau 16.04.1712 + Rettert 22.05.1765 oo Rettert 05.02.1737
393) RAUSCH, Maria Katharina * Rettert/Nassau 07.08.1721

412) HEINTZ II, Johann Philipp * Oberhosenbach/Herrstein 09.01.1735

456) SCHÜTZ, Andreas * ?Rimbach, Odenwald ?u1690

458) BUSS, Johann Philipp * ?Wallbach 1686 + Meßbach 1753 oo Groß-Bieberau 1709
459) KOP, Maria Catharina + Meßbach 1732

480) CULLMANN Johann Nickel, S.v. C. Johann Christian und CONRAD? Susanna Margaretha. * Göttschied ~ 12.09.1717 Göttschied (Q.: Internet. Mormonen. J984161 und C975231) + 05.03.1770 a (Q.: EKB Georgweierbach 113/1, S. 299), ~ 16. So. n. Trinit. 1717, Alter: 52 Jahr, 7 Monat. P.: Johann Nicel Conrad? zu Vittroth [Veitsrodt]; Johann Jacob Büß, der Schafhirt von ...; Maria Catharina, Fried Culmans Frau? von Gerach; Eva Elisabetha, Johann Albert Culmans Haußfrau zu Göttschie. S.v. Christian Culman zu Göttschied und Susanna.
oo 26.11.1746 (Q.: EKB Georgweierbach 113/1, S. 232)
481) Eyfler, EIFLER, EFFLER (Anna) Elisabetha Magdalena, bei Heirat: Maria Elisabetha T.v. Paul Eyfler, Eifler/Effler und Anna Maria, Göttschieder Hof.
~/getauft 7.1.1723 (Qelle: EKB Oberstein/Hans.G.Stein); Paten: Johannes Schumcher, ein Taglöhner; Joh. Nicolaus Culman von Götschied; Eva Elisabetha, Albert Culmans Frau von Götschied; Magdalena, eine Magd auf Schloß (Oberstein).
Kinder:
1. Johann Nicolaus */~ 01/03.01.1747 Göttschied (Q.: EKB Georgweierbach 113/1, S. 45) P.: Caspar Effler, ledig; Johann Nickel Winter von Göttschid, ledig; Johann Nickel Efflers Frau Anna Elisabetha von Heitert; Maria Barbara Cullmännin von Göttschid, ledig. oo 1773 WOWODO Maria Christina
2. Elisabetha Margaretha * 09.02.1749 ~ (Q.: Internet. Mormonen. K984162) T.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha. 00 02.02.1769 (Q.: Internet. Mormonen. M984162 und M975231) HEINTZ Jacob S.v. Jacob Heintz.
3. Johannes ~ 15.06.1751 (Q.: Internet. Mormonen. C975231) S.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha. oo 23.04.1776 (Q.: internet. Mormonen. M984162 und M975231) HAAG Elisabetha Catharina T.v. J. Nickel Haag. ?4. Johann Wilhelm ~ 01.05.1753 (Q.: Internet. Mormonen. C975231),S.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha. oo 12.01.1779 (Q.: Internet. Mormonen. M984162 und M975231) RÖHRIG, RÖRIG Maria Elisabetha T.v. Caspar Roerig.
?5. Johann Carl ~ 06.12.1753 (Q.: Internet. Mormonen. C975231) S.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha.
6. Johann Jacob ~ 18.02.1759 (Q.: Internet. Mormonen. C975231) S.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha.
7. Johann Heinrich ~ 19.05.1761 (Q.: Internet. Mormonen. C975231) S.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha.
8. Johann Georg ~ 12.01.1766 (Q.: Internet. Mormonen. C975231) S.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha.
9. Louisa * 20.04.1769 -23.04.1769 (Q.; Internet. Mormonen. K984162) T.v. Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha.

482) WOWODO Franz [Franz Peter?] "von Langweiler"

488) GEROLD, Georg I. "vulgo Dollinger" * Mautern/Steiermark um 1713
oo 1/Mautern/Steiermark 27.01.1733 Rauch, Maria
oo 2/Mautern/Steiermark 4.2.1743 489)
489) Reinbrecht, Barbara* Mautern/Steiermark um1720

490) GEIGEL, Elias Gottfried Friedrich Frigyes *Dürrenzimmern/Brackenheim um1722 + Iklad/Budapest 19.3.1790
oo/1 Dürrenzimmern 20.11.1742 491)
491) REINER, Regina * Dürrenzimmern/Brackenheim 26.10.1721 + Iklad/Budapest 28.08.1759

616) HEYDERICH Niclas/Nickel *Kronweiler 1617, kommt 1651/52 von Kronweiler nach Frauenburg und wohnt dort bis zu seinem Lebensende.
Zitate aus Q/FHAF: ".. Der HEYDERICH-Stamm geht weiter zurück auf Nickel (Niclas) Heyderich, geb. 1617, der 1651/52 von Kronweiler nach Frauenberg gekommen war, wo er eingeheiratet und eine große Erbschaft gemacht hatte, und letztlich auf den schätzungsweise um oder vor 1580/90 geborenen Conrad HEYDERICH in Kronweiler als dem Urvater dieser Sippe, die damit lückenlos auf eine Stammfolge von mehr als 400 Jahren zurückblicken kann (s. dazu später ausführlich unter Heyderich-Heiderich)."
"Bei der Abfassung des Buches "Frauenberg-Sonnenberg-Winnenberg..." war die Frage, ob Niclas/Nickel HEYDERICH von Frauenberg ein Sohn des Conrad Heyderich von Kronweiler war, noch nicht restlos geklärt. Durch die Einsicht in die Amtsprotokolle und Gerichtsbücher steht aber mittlerweile fest, daß Niclas/Nickel HEYDERICH als Sohn des Conrad Heyderich 1651/52 von Kronweiler nach Frauenberg gekommen war."
"Niclas HEYDERICH und seine Söhne haben die Frauenburg noch als halbwegs intakte Burganlage erlebt, die in den Jahrzehnten nach dem 30jährigen Krieg ein erheblicher militärischer Anziehungspunkt war und zeitweilig für sehr unruhige und gefahrvolle Zeiten im Taldorf Frauenberg gesorgt hatte."
oo in Frauenberg 1652
617) HARFF Engel (=Angelika), Ww des Jakob KRAUS in Nohen, *Ausweiler um1625
Bruder: HARFF Adam * um 1630, Müller und Kirchenaufseher in Niederbrombach, stammte aber von Ausweiler Q:FHAF S.233
Kinder:
1.) Hans Nickel/Nikolaus * 1654, getauft in Niederbrombach, später wohnhaft in Reichenbach.
2.) Georg * um 1655 wohnt in Frauenburg + um 1722
3.)Georg Wilhelm * 1661 wohnt in Frauenburg + 23.2.1745 84J. Zensor
"Da die Reichenbacher Kirchenbücher erst 1695 beginnen, ist kaum anzunehmen, daß die Kinder des Nicias Heyderich damit alle erfaßt sind.
Ein Sohn namens Adam war 1652 in Niederbrombach getauft, ein Sohn namens Johannes war 1671 Pate bei der Taufe einer Tochter des Johannes Leydt vom Winnenberger Hof, und des weiteren ist noch Elisabeth Heyderich festgestellt, Geburtsjahr unbekannt, die als Taufgod 1675 und 1679 im Kirchenbuch von Niederbrombach verzeichnet ist.. Sonst ist von diesen nichts in Erfahrung gebracht.
Wie schon bei den Söhnen Georg Heyderich und Georg Wilhelm Heyderich angemerkt, gilt wahrscheinlich aber auch bei ihm, daß nicht alle Kinder erfaßt sind. Da der nach Reichenbach verzogene Sohn Hans Nikolaus Heyderich in Niederbrombach getauft war, konnte er als einziger mit dem genauen Geburts- bzw. Taufdatum erfaßt werden. Wenn weitere Kinder in Reichenbach oder in der Frauenberger Kapelle getauft waren und nach auswärts geheiratet haben, sind sie kaum festzustellen, spielen dann aber auch in der hiesigen Genealogie keine Rolle.

624) HOCHSTRASSER, Burghardt * ? u1660 + Harskirchen v1715 oo Zollingen u1683
625) FISCHER III, NN * Zollingen r1663 + Zollingen 14.01.1726

626) MANNI, Benedikt * Altweiler u1670 + Altweiler v1713 oo Altweiller u1697
627) WEISS, Maria * ?Altweiler u1680

640) HAUG, Michael I. * Gingen 10.04.1659 oo Gingen 06.08.1690
641) ADLUNG, Barbara * Gingen 05.03.1667 + Gingen 29.09.1735
Bruder: A.Johann Michael * Gingen 4.6.1675

642) MÜHLICH, Johannes (der Alte) Brauer Wirt "Zum goldenen Lamm" * Gingen 08.06.1673 + Gingen 11.03.1759 ? 1/Gingen 15.10.1695 Agneß Vetzer ? 2/Gingen 26.06.1701 Anna Hagmayer ? 3/Gingen 11.07.1724 Maria Hornung
643)HAGMAYER, Anna * Altenstadt u1679 + Gingen 11.09.1722

644) SCHEIFELE, Andreas III. * Gingen r05.09.1679 + Gingen 08.06.1749 oo 1/Gingen 27.04.1700 Anna Maria Neher oo 2/Gingen 05.1711 Helene Schulteis
645) NEHER, Anna Maria * Korb ?u1680

646) WEBER I, Johann Michael * Gingen u1690 oo Gingen u1710
647) BINDER I, Christina * ?Gingen u1692

710) SCHNEIDER Johann Anton, Unterschultheiss, * Unterliederbach 9.2.1679 + Unterliederbach 1.8.1738 oo Unterliederbach 19.1.1723
711) HORN M. Katharina * Unterliederbach 29.9.1702 + Unterliederbach 6.4.1760

712) KLEIN, Philipp Stoffel * Wörsbach=Niederkirchen 22.07.1712 oo Wörsbach=Niederkirchen 08.06.1734
713) CHRISTMANN I, Elisabetha

714) DENO, Balthasar oo Lütticher Land 13.02.1720
715) BUHL, Apollonia * ?Wörsbach/Niederkirchen u1700

716) WEIHAND, Heinrich II. * Baalborn/Mehlingen u1707 oo Baalborn/Mehlingen 01.09.1735
717) RINK, Anna Catharina

744) HÄHNEL, Christophel * ?Bütten/Elsaß r1700 oo Bütten/Elsaß r1728
745) BELLIN, Anna Barbara * ?Bütten/Elsaß u1700

746) BAUER, Johann Nickel * Bütten/Elsaß u1710 oo Bütten/Elsaß u1730 N.N. Anna Ottilia

760) SCHMIDT III, Johann Nicolaus *um 1685/86 +16.01.1770 Lötzbeuren, sponheimischer Untertan Lötzbeuren, oo 05.07.1712, Q:FBL
761) N., Maria Barbara *6.7.1687 +3.10.1758 Lötzbeuren
Kinder:
1. Johann Peter * 11/12.1714
2) Anna Catharina * 12.08.1718 +2.5.1767 Lötzbeuren, Q:FBL

762) HOFF, Johann Peter, get.13.12.1682 Lötzbeuren +25.10.1721 Lötzbeuren, S.d. J.Nicolaus zu Lötzbeuren, Spielmann, kurtrierischer Untertan Lötzbeuren
oo N.Anna Catharina
Kinder:
1. Johann Heinrich *um 1711/12 +10.5.1723 2. Johann Conrad *11/12.1713 3. Maria Catharina oo381) 4. Johann Peter *26.3.1718 +3.1.1799 5. Anna Elisabetha *7.10.1719 +12.11.1726 6. Elisabetha Catharina 1.1.1722 +19.6.172, Q:FBL7

764) LÜTZ, Johann Matthias get.20.08.1665 Lötzbeuren +26.1.1743 Lötzbeuren, S.d. Jacob zu Lötzbeuren, Bäcker, kurtrierscher Untertan Lötzbeuren, oo1. 1.2.1695, Q:FBL
765) BONN, Anna Barbara get.27.2.1676 Lötzbeuren, T.d. J.Nicolaus zu Lötzbeuren
Kinder:
1. Johannes get.23.12.1695 begr.10.4.1713 2. Johann Matthias get.10.11.1697 +15.7.1752 3. [Maria] Anna Margreth get.6.1.1700 begr.22.4.1705 4. Maria Catharina get.5.3.1702 + 22.03.1720, Q:FBL

768) ENGEL, Johann Jakob I. * ?Bern-Umgebung u1676 oo La Petite Pierre/Lützelstein u1700 N.N. Catharina Barbara

770) ERTZBISCHOF, Joh.Jak.II. * La Petite-Pierre/Lützelstein 11.03.1683 + La Petite-Pierre/Lützelstein 27.04.1757 oo La Petite-Pierre/Lützelstein 02.02.1707
771) KRÄUTNER, Anna Maria * Dossenheim/El 09.09.1687 + La Petite-Pierre/Lützelst. 28.06.1744

786) RAUSCH, Georg Philipp * ?Rettert/Nassau ? oo ?Rettert u1720 N.N. Anna Elisabetha

824) HEINTZ II, Johann Nikolaus * Oberhosenbach/Herrstein 1698 + Oberhosenbach/Herrstein 09.06.1762 oo Oberhosenbach/Herrstein 02.1723
825) ALTMEYER, Elisabeth Margarete * Oberhosenbach/Herrstein 26.04.1706 + Oberhosenbach/Herrstein 15.11.1775, 68J.11M., Tu="Brustbeschwerung und Auszehrung" Q:FBH-

916) BUSS, Conrad * Wallbach ?1660

918) KOP, Hartmann * Meßbach 1659 + Meßbach 1693 oo Groß-Bieberau 1683
919) FRANK, Marie Elisabeth * Meßbach 1664 + Meßbach 1715

960) CULLMANN Johann Christian [1], Göttschied, S.v. C. Hans Daniel und DÜRR Anna Margaretha * Breungenborn ~ 26.11.1681 Oberstein (Q.: EKB Oberstein 168/1, S. 28) + 10.12.1747 bgr 12.12.1747 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 284), 66 Jahre. P.: Peter Meng, Kiefer alhier; Christian Hartmann, Untersaß zu Breungenborn; Anna Margretha, Georg Wilhelm Culmanns zu Göttschied Haußfrau; Eva Elisabetha, Johann Kirschs von Breunchenborn Tochter. S.v. Daniel Culmann und Anna Margretha. Bruder von Hanß Peter Cullmann in Breungenborn.
oo vor 1706 (Q.: xxxxxxxxx)
961) CONRAD Susanna Margaretha [2], Göttschied * e 1677 bgr 03.11.1742 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 282), 65 Jahre, 7 (9) Monath.
Kinder:
1. Elisabetha Catharina [3] * Göttschied ~ 08.06.1706 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 120/121)
P.: Johann Nicol Culman; Friedrich Gran; Anna Catharina, der Mutter Schwester; Elisabetha Catharina, Hanß Ott Culmans Tochter. T.v. +Christian Cullmann. vh 30.03.1731 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 236) RUPPERT Peter * Kefersheim
2. Maria Elisabetha [4] * Göttschied ~ 28.03.1709 Göttschied (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 130) P.: Maria Elisabetha, Jacob Menschen Frau von Göttschied; Maria Elisabetha, Georg Culmans Frau von Weyerbach; Johann Peter Cru?, Gerichtsschöffe auff der Abtey; Johannes Conradt von Herborn, der Mutter Bruder. T.v. Johann Christian Cullmann und Susanna, Göttschied. vh 08.02.1738 Veitsrodt (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 230) SCHWIND Johannes S.v. Fritz Henrich Schwind.
3. Anna Margaretha * Göttschied ~ 13.12.1711 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 142) P.: Anna Margretha, Frantz Petri seine Haußfrau zu Vittroth; Anna Margaretha, Johann Peter Culmans Haußfrau zu Göttschied; Johann Adam Caspar, der Mäurer von Idar; Johann Peter Culman, deß Vatters Bruder von Breungenborn. T.v. Christian Culmann und Susanna, Göttschied.
4. Maria Catharina * Göttschied ~ 05.04.1715 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 156) P.: Anna Catharina, Peter Menschen Tochter zu Niederdieffenbach; Maria Margretha, Jacob Culmans Tochter von Göttschied; Hanß Georg Culman von Göttschied; Johann Michael Conradt ... T.v. Johann Christian Cullmann, Göttschied. vh 23.08.1744 Georg-Weierbach (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 232) MENSCH Johann Albrecht, Hintertiefenbach ~ 27.09.1711 (Q.: Internet. Mormonen. J984161) S.v. Johann Peter Mensch und Maria Apollonia.
5. Johann Nickel * Göttschied ~ 12.09.1717 Göttschied (Q.: Internet. Mormonen. J984161 und C975231) + 05.03.1770 bgr (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 299), ~ 16. So. n. Trinit. 1717. 52 Jahr, 7 Monat. P.: Johann Nicel Conrad? zu Vittroth [Veitsrodt]; Johann Jacob Buß, der Schafhirt von ...; Maria Catharina, Fried Culmans Frau? von Gerach; Eva Elisabetha, Johann Albert Culmans Haußfrau zu Göttschied. S.v. Christian Culman zu Göttschied und Susanna. vh 26.11.1746 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 232) EIFLER, EFFLER Anna Elisabetha, bei Heirat: Maria Elisabetha T.v. Paul Eifler/Effler, Göttschied.
6. Maria Barbara [5] * Göttschied ~ 02.05.1720 (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 176) P.: Maria Engel, Nicol Conradts ehl. Haußfrau von Senßweiler; Anna Barbara, Johann Jacob Dreher ehl. Haußfrau von Vollmersbach; Johann Nicol Culman von Göttschied; Johann Wilhelm Wickert von Dieffenbach. T.v. +Christian Cullmann und Susanna, Göttschied. vh 11.02.1749 Georg-Weierbach (Q.: EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 233) MEYER Georg, Gerichtsschöffe, Inwohner, Regulshausen ~ 14.10.1711 (Q.: Internet. Mormonen. J984161) S.v. Johann Peter Meyer und Maria Elisabetha.
Anmerkung(en):
[1] Lt. EKB Georgweierbach 113/2, S. 77, war er am 23.11.1729 Pate bei Anna Elisabetha, der Tochter von Johann David Cullmann.
[2] Ihr Mädchenname ist CONRAD.
- Eine Patin ihrer am 08.06.1706 getauften Tochter Elisabetha Catharina war "Anna Catharina, der Mutter Schwester".
- Bei der Taufe ihrer Tochter Maria Elisabetha am 28.03.1709 war ein Pate "Johannes CONRAD von Herborn, der Mutter Bruder". Lt. Internet. Mormonen. M988941 heiratete ein "Johannes CONRAD von Herborn" am 19.10.1706 im Kirchspiel Idar eine Anna Eva Gettmann.
- Eine Patin ihrer am 13.12.1711 getauften Tochter Anna Margaretha war Anna Margretha, Frantz Petri seine Haußfrau zu Vittroth [Veitsrodt].
- Ein Pate ihrer am 05.04.1715 getauften Tochter Maria Catharina war ein Johann Michael CONRADT.
- Ein Pate ihres am 12.09.1717 getauften Sohnes Johann Nickel war ein Johann Nicel CONRAD zu Vittroth [Veitsrodt]. - Eine Patin ihrer am 02.05.1720 getauften Tochter Maria Barbara war eine "Anna Barbara, Johann Jacob Drehers ehl. Haußfrau von Vollmersbach"; Diese Ehefrau von Johann Jacob Dreher (vulgo Rother Hans Jacob, Achatschleifer, Vollmersbach, oo vor 1704) war Anna Barbara CONRADT (* e 04.11.1681, + oder begraben am 23.06.1757) aus Veitsrodt.
- Es handelt sich also offensichtlich um die CONRAD-Sippe aus Veitsrodt. Das Kirchenbuch von Veitsrodt liegt ab 1702 vor; Taufen von CONRAD-Kindern vorher wurden noch nicht in anderen Kirchenbüchern der Umgebung gefunden.
Lt. EKB Georg-Weierbach 113/2, S 130, war am 28.03.1709 ein Pate bei der Taufe ihrer Tochter Maria Elisabetha "Johannes Conradt von Herborn, der Mutter Bruder".
Lt. EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 132, war sie als "Anna Susanna, Gristian Culmans Frau" am 20.09.1703 Patin bei Johann Joachim dem Sohn von Johann Peter Culman und Anna Margaretha in Göttschied.
[3] Lt. EKB Georg-Weierbach 113/2, S. 199, war sie als "Elisabetha Catharina, Gristian Cullmanns Tochter von Gettschied" am 25.02.1724 Patin bei Elisabetha Catharina, der Tochter von Niclaß Cullmannn und Maria Catharina.
[4] Herr Dreher, Ingolstadt, weist darauf hin, daß lt. EKB Idar (Internet. Mormonen. M988941) ein Johannes Conrad von Herborn am 19.10.1706 eine Anna Eva Gettmann heiratete; er vermutet auch, daß diese Conrads aus Veitsrodt stammen.
[5] Lt. EKB Georg-Weierbach 113/1, S. 45, war sie am 03.01.1747 Patin bei ihrem Neffen Johann Nicolaus, dem Sohn von Johann Nickel Cullmann und Anna Elisabetha Effler.

962) EYFLER Paul und Anna Maria, Götschieder Hof (Qelle: EKB Oberstein/Hans.G.Stein).

976) GEROLD, Andreas I. + Mautern/Steiermark 26.3.1766 oo Mautern N.N. Maria

982) REINER, Gebhardt oo ?Dürrenzimmern/Brackenheim um1720
983) Blatt, Anna Margareta

1232) HEYDERICH, Conrad ist der Urvater der Heyderich/Heidrich-Sippe, * Kronweiler um 1580/1590 Q: FHAF
Zitat aus Q:FHAF/Dr.Freimut Heiderich "Alte Familien Oberbrombach und Umgebung 1550-1900":
"Der Familienname "Heyderich" mit allen Variationen ist ein Beispiel besonders großer Vielfalt der Schreibweisen über Jahrhunderte. Darauf wurde bereits in dem Buch "Frauenberg-Sonnenberg-Winnenberg. Herrschaft und Bauern im Umfeld der Frauenburg" ausführlich eingegangen.
Versuche zur Deutung des Namens in den Lexika sind fragwürdig. Er soll sehr alten Ursprungs sein, aber die Erklärung aus dem althochdeutschen Sprachschatz stößt doch auf erhebliche Bedenken (788). "Anmerkungen:
(788) Vgl. Nahezeitung vom 15.1.2002: Mit Bezug auf Lexika und Duden sind Heiderich, Heidrich, Hedrich angeblich eine Kurzform von Heidenreich, Ableitung aus heidan+rihhi, heit und haidu. Man muß viel Phantasie aufwenden, um solchen sprachlichen Kunststücken Glauben zu schenken. Nach Köbler, G., Taschenwörterbuch des althochdeutschen Sprachschatzes, Paderbom 1994, S. 157 bedeutet im Althochdeutschen heidan soviel wie heidnisch, was in der mittelalterlichen Glaubenswelt gleichbedeutend mit "barbarisch" war.
(789) Mötsch, J. Regesten der Grafen von Sponheim, 5 Bände, Koblenz 1987-1991, hier Bd. 4 Nr. 4419 und Bd. 5, S. 92. Die Wolfskehl von Voitsburg bzw. Fetzburg waren ein Rittergeschlecht von der Lahn."

1234) HARFF, Peter (*um 1605) + Ausweiler um 1651 Q: FHAF

1250) FISCHER III, Peter * ?Zollingen u1640 oo ?Zollingen u1662 N.N. Anna Margareta

1280) HAUG, Philipp II. * Gingen 22.10.1637 + Gingen 13.02.1694 oo Gingen 21.06.1658
1281) VETTER, Anna * Kuchen 25.11.1630 + Gingen 04.11.1719

1282) ADLUNG, Georg, Bader und Anwalt, * Gingen 26.01.1639 + Gingen 11.11.1688 oo 1/Gingen 14.01.1662 Anna Ochsenwadel oo 2/Gingen 16.05.1686 Anna Hattich/Hausen
1283) OCHSENWADEL, Anna * Gingen 09.09.1637 + Gingen 03.10.1685

1284) MÜHLICH, Georg, Jörg * Gingen 06.08.1649 + Gingen 11.10.1734 oo Gingen 1672
1285) BAUSCH, Barbara * Süßen ?u1652

1286) HAGMAYER, Hans * Altenstadt a.d.Iller ?u1658 oo Altenstadt u1678
1287) FETZER, Anna * Altenstadt ?u1660

1288) SCHEIFELE, Jakob I. oo Gingen 30.05.1676
1289) FEZER, Maria

1290) NEHER, Hans oo Süßen ?u1679
1291) HERR, Anna * Süßen u1659

1420) SCHNEIDER Johann Adam, Dompröbstlicher Hofmann, * Unterliederbach um 1643 + Unterliederbach 7.8.1718 oo Unterliederbach 22.11.1664
1421) WALTHER Elisabeth * Unterliederbach um 1635 + Unterliederbach 2.12.1692

1422) HORN Johann Philipp * Unterliederbach 1645 + Unterliederbach 12.11.1720 oo Unterliederbach 8.6.1680
1423) DILLGART Katharina * Oberliederbach 28.10.1658 + Unterliederbach 20.12.1712

1424) KLEIN, Simon * Wörsbach=Niederkirchen 19.11.1678 oo Wörsbach=Niederkirchen 30.01.1704
1425) CHRISTMANN, Angelika

1430) BUHL, Hans Jost * ?Wörsbach/Niederkirchen

1432) WEIHAND, Heinrich I. * Baalborn/Mehlingen

1524) HOFF, Johann Nicolaus * 11/12.1656 +31.10.1729 Lötzbeuren, S.d. Adam zu Lötzbeuren kurtrierischer Schultheiss, oo1. 25.10.1681, Q:FBL
1525) HOFFMAN, Barbara Elisabetha begr.17.2.1710 Lötzbeuren, T.d. Matthias zu Lötzbeuren
Kinder:
1. Johann Peter get.13.12.1682 +25. 10.1721 2. Anna Elisabetha 3. Susanna get.4.12.1689 +27.11. 1767 4. Johann Nicolaus get.22.4.1693 +20.11. 1760 5. Johann Valentin get.11.11.1695 +22.3. 1699 6. Elisabetha Catharina get.4.12.1699 +3.7. 1739, Q:FBL

1528) LUTZ, Jacob, kurtrierischer Untertan Lötzbeuren oovor 1662, Q:FBL
1529) N.Elisabetha begr.29.4.1694
Kinder:
1. Johann Jacob *10/11.1662 +22.3. 1736
2. Johann Franz get.20.08.1665
3. Johann Matthias get.20.08.1665 +26.1. 1743
4. Anna Christina get.17.05.1668
5. Anna Apollonia get.24.09.1671 begr.3.6. 1693
6. Anna Margaretha get.25.03.1675 +28.2. 1749
7. Johann Michael get.24.07.1679 begr.19.05.1705, Q:FBL

1530) BONN, Johann Nikolaus begr.10.4.1703 Lötzbeuren, kurtiererischer Untertan in Lötzbeuren, oo21.1.1668, Q:FBL
1531) N., Agnes +2.2.1697 Lötzbeuren
Kinder:
1. Elisabetha Catharina get.10.4.1670 2. Maria get.8.5.1673 +18.11.1691 3. Anna Barbara get.27.2.1676 4. Johann Nicolaus get.22.2.1680 5. Maria Catharina get.4.4.1681 6. Angela Elisabetha get.13.5.1691 +15.8.1691, Q:FBL

1536) ENGEL, Caspar * Bern-Umgebung r1639 + La Petite-Pierre/Lützelstein 21.02.1714 oo La Petite-Pierre/Lützelstein 09.05.1676
1537) BECKER I, Anna Margareta * La Petite-Pierre/Lützelstein 09.05.1647 + La Petite-Pierre/Lützelstein 22.04.1714

1540) ERTZBISCHOF, Johann Jacob I. * ?Altwiller/Altweiler i Elsaß u1651 + ? 04.06.1729 oo ? 28.01.1673
1541) Geyer, Maria Catharina * ?La Petite-Pierre/Lützelstein 19.03.1646 + ?La Petite-Pierre

1542) KRÄUTNER, Hans II.(Weber-Hans) + Dossenheim/Elsaß v1706 oo ?Dossenheim/Elsaß u1646 N.N. Barbara

1648) HEINTZ II Adam, S.v. H. Caspar, Stipshausen, und N Margaretha * um 1661 Stipshausen ~ (Q.: JS EFB Stipshausen, Nr. 94) + Oberhosenbach bgr 23.04.1719 Wickenrodt (Q.: JS EFB Wickenrodt, S. 62), 58 Jahre S.v. Caspar Heintz Margaretha N., Stipshausen.
oo 24.04.1691 Stipshausen (Q.: JS EFB Stipshausen, Nr. 101)
1649) PFEILSTRICKER Maria Margreta, * Mörschied ~ 07.09.1666 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 143) + 18.07.1752 Oberhosenbach bgr (Q.: JS EFB Wickenrodt, S. 62), 85 Jahre, 10 Monate. P.: Margretha, Jost Geyers Frau; Nicol, Johann Wöbers Sohn; Johannes Messinger alhier. T.v. Nicol Pfeilstricker zu Mörschiet.
Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 176, war sie am 26.11.1682 Patin bei Maria Catharina, der Tochter von Hanß Nicol Schmidt zu Mörschied.

1650) ALTMEYER, Nikolaus * ?Oberhosenbach/Herrstein u1680

1920) CULLMANN, CULMAN Hans Daniel, Meister, Breungenborn, S.v. C. Johannes, = Hanß und GEORG / GLOCKER Anna Margretha * Göttschied ~ 14.07.1650 Göttschied (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 91 und EKB Georgweierbach 113/2, S. 87) * "Anno 1649 umb Johanni". P.: Hanß Daniel Schüttenhelm zu Hintertiefenbach; Jacob Culman zu Göttschiet; Margreth, Jochims Jacob zu Regelshaußen nachgelassene Tochter. S.v. Hanß [Johannes] Culman zu Gottschiet.
oo 04.06.1678 Oberstein (Q: EKB Oberstein 168/1, S.257)
1921) DÜRR Anna Margaretha [2] * um 1661 + Breungenborn begr. 24.05.1707 (Q.: EKB Oberstein 168/1, S. 311), 46 Jahre, alt hinterlaßen 13 Kinder. T.v. +Hanß Dürr (n 23.02.1678), geweßener Gerichtsschöffe und Untersasse zu Breungenborn.
Kinder:
1. Hanß Peter [3] * Breungenborn ~ 01.07.1679 (Q.: ekb Oberstein 168/1, s. 21) + 26.06.1747 BreungenborrTa (Q.: EKB Oberstein 168/1, S. 343), -auch 19.07.1679. 68 Jahre, der lange Jahre am Krebs laborieret. P.: Johann Otto Culmann von Göttschied; Johann Peter Kirsch von Breunchborn; Eva, Ott Lauers Haußfrau; Eva Catharina von Eborn. Küfer, Untersaß, Kirchenältester, Breungenborn S.v. Johann Daniel Culmann und Anna Margretha. Bruder von Johann Christian Cullmann. 00 02.07.1708 Oberstein (Q.: EKB Oberstein 168/1, S. 269) (S.v. Daniel Culmann!) PURPER Anna Catharina, Breungenborn * um 1688 + 15.03.1741 Breungenborn D (Q.; EKB Oberstein 168/1, S. 339), 53 Jahre. T.v. +Peter Purper, Schmied in Nahbollenbach.
2. Johann Christian * Breungenborn ~ 26.11.1681 Oberstein (Q.: ekb oberstein 168/1, s. 28) P.: Peter Meng, Kiefer alhier: Christian Hartmann, Untersaß zu Breungenborn; Anna Margretha, Georg Wilhelm Culmanns zu Göttschied Haußfrau; Eva Elisabetha, Johann Kirschs von Breunchenborn Tochter, oo vor 1706 CONRAD? Susanna Margaretha
3. Johann Georg * 12.03.1683 Breungenborn ~ 22.03.1683 (Q.: ekb Oberstein 168/1, s. 33) * lt. AB: Mai 1683. P.: Georg Kühn, Kirchencensor zu Oberstein, Hans Heidrich, Wirth zu Ausweiler; Anna Magdalena, Johannes Klein, Steinschliffers Haußfrau; Eva Margaretha Dürr, Fritz Dörr von Mackenrodt Tochter. Breungenborn " 00 12.02.1709 (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 129) BRUSIUS, BRUSIIN Maria Elisabetha [4] * Georgweierbach
4. Eva Elisabetha [5] * 06.07.1684 Breungenborn ~ 16.07.1684 (Q.: internet. Mormonen. C988942) konfirmiert 1698. T.v. Daniel Culmann und Anna Margaretha.
5. Johann Nicol [6] * Breungenborn ~ 18.11.1685 (Q.: ekb Oberstein 168/1, s. 41) P.: Johann Jacob Schumacher alhier?; Johann Nickel, Johannes Kirsch von Breungenborn Sohn; Anna Catharina, Johannes Helm Wittib von Oberstein; Anna Margaretha, Johannes Schneider von Frohnhausen Tochter. Georgweierbach OO 24.11.1713 Georgweierbach (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 150) (Beim Bräutigam sind keine Eltern angegeben.) DREYER Maria Barbara, Georgweierbach D 19.12.1724(0.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 205) T.v. +Cornelius Dreyer.
6. Anna Christina * 27.03.1687 Breungenborn ~ 06.04.1687 (Q.: ekb Oberstein 168/1, s. 46) P.: Hans Jacob Kirsch, Schmied von Baumholder; Johann Bernhard, Schmied, led. Standes zu Breungenborn; Anna Christina, Frau des Georg Otto Klein, Achatschleifer; Agnes, Frau des Friedrich Loch, Achatschleifer. T.v. Johann Daniel Culmann und Anna Margretha.
Anm.: In der Lücke von 1687 bis 1693 fehlt eventuell ein Kind, das um 1689 geboren sein könnte!
7. Anna Eva * Breungenborn ~ 14.06.1693 Breungenborn (Q.: ekb Oberstein 168/1, s.60) P.; Hans Nickel Schumacher von Eborn bey Birkenfeld; Hans Ott, Peter Meng Sohn; Anna Maria, Henrich Schuch Frau; Eva Dorothea, Hans Uhl? Dörr Tochter.
8. Anna Maria [7] * Breungenborn ~ 09.04.1694 (Q.: ekb Oberstein 168/1, s. 62) P.: Anna Maria, Hans Otto Culmann von Göttschied Tochter; Eva, Hans Peter Culmann von Göttschied Witwe; Hans Jacob, Sohn des Hans Georg Kühn, Kirchencensor; Stophel Schmidt, Schmied zu Breungenborn. T.v. «David» Culmann.
9. Anna Margaretha * Breungenborn ~ 15.09.1697 Oberstein (Q.: ekb oberstein 168/1, s. 66) P.: Hans Adam Machers Haußfrau Anna Maria; Hans Jacob Culmans zu Göttschied Haußfrau Anna Margreth; Hans Georg Cuiman zu Göttschied; Joh. Leid von Frohnhausen. T.v. Meister Daniel Culmann
10. Anna Elisabetha * Breungenborn ~ 20.07.1699(0.: ekb Oberstein 168/1, s. 71) P.: Anna Catharina, Johann Pfaltz Haußfrau; Anna Elisabetha, Peter Kirsch von Frohnhausen Tochter; Johannes Scriba, Pfarrer alhier; Hanß Peter Dreiß, Rathsverwandter. T.v. Daniel Culmann. oo 24.02.1727 Reichenbach (Q.: rj efb Reichenbach, Nr. 822) ROOS Johann Peter, Pottaschenbrenner, Frauenberger Wald
11. Johann Christophe!* Breungenborn ~ 24.07.1701 Breungenborn (Q.: ekb Oberstein 168/1, s. 77) ~ 9. Sonntag nach Trinitatis 1701. P.: Stoffel Helm, Becker alhier u, Ger.schöffe zu Breunchenborn; Christian Nichts [Nix] Maurer zu B., Pontificiy; A. Elisabetha, H, Georg Fuchs, Schuhmacher und Einw. Haußfr. zu B.; M. Cath., Christian Hartmanns, Maurers et Pontificij Tochter zu B. S.v. Daniel Culmann.
12. Peter Henrich [8] * Breungenborn ~ 29.01.1704 Breungenborn (Q.: ekb Oberstein 168/1, s. 85) P.: Peter Schuh zu Ausweiler; Henrich Kirsch, Peter Kirsch zu Frohnhausen Sohn; Anna Margreth, Peter Becker zu Außweiler Frau; Maria Elisabetha, Jacob Josten zu Frohnhausen Frau. S.v. Daniel Culmann.
Anmerkung(en):
[1] Lt. Chronik Breungenborn 1937/1938, S. 10: "1648 waren Peter Schmidt und Eva Kirsch noch im Dorf ansässig, während 1651 nur noch ein Haus bewohnt war. Vermutlich gehörte es der im Baumholderer Gebiet bodenständigen Familie Kirsch, denn 1678 ist Hans Kirsch der einzige, der zu Breungenborn wohnt.". Lt. EKB Oberstein 168/1, S. 21, 18, 32(1679, 1681, 1683): Untersaß zu Breungenborn. Lt. EKB Oberstein 168/1, S. 40, war er am 29.04.1685 Pate bei Anna Elisabetha, der Tochter von Georg Kühn in Oberstein.
[2] Ihr Vater war Johannes Dörr, Gerichtsschöffe und Untersaß zu Breungenborn, oo um 1650 mit N N; It. EKB Oberstein 168/1, S. 289, wurde er am 23.01.1678 in Breungenborn begraben. Lt. EKB Oberstein 168/1, S. 289: "D 23 Februar ist auff dem Gotthesacker zu Breunchenborn christlich zur Erde bestattet worden weilandt der Ehrsame Johannes Dürr, gewesener Gerichtsschöffe und Untersaß daselbsten". Lt. EKB Oberstein 168/1, S. 40, war sie am 29.04.1685 Patin bei Anna Christina Kühn in Oberstein (AB).
[3] Lt. EKB Georgweierbach 113/2, S. 142, war er als "deß Vatters Bruder von Breungenborn" am 13.12.1711 Pate bei Anna Margretha, der Tochter von Christian Culmann und Susanna in Göttschied.
[4] Lt. EKB Georgweierbach 113/2, S. 130, war sie als "Maria Elisabetha, Georg Culmans Frau von Weyerbach" am 28.03.1709 Patin bei Maria Elisabetha, der Tochter von Johann Christian Cullmann und Susanna in Göttschied. Lt. EKB Georgweierbach 113/2, S. 165, war sie am 11.08.1717 Patin bei Maria Margaretha, der Tochter von Johann Nicol Cuiman und Maria Barbara in Weyerbach.
[5] Nicht verheiratet, aber Verbindung mit Jacob SIMON, Cürrassier. Lt. EKB Oberstein 168/1, S. 74, war sie am 04.04.1700 (dom. palmarum) Patin bei Anna Maria Barbara der unehelichen Tochter von Anna Elisabeth Dörr in Breungenborn. Lt. EKB Oberstein 168/1, S. 91, hat sie am 14.11.1705 ein "Hurenkind" zur Welt gebracht. "Soll von einem Cürassierer aus den Dänischen Truppen, welche in Quartier bey ihnen gelegen schwanger worden sein mit Namen Jacob Simon heiß das hurr Kind Maria Christina".
[6] Sein Bruder war Johann Henrich Cuiman von Breungenborn.
[7] Lt. JS EFB Niederhosenbach, S. 96, war sie als "Jungfer Anna Maria, des Daniel Cullmann von Breungenborn Tochter" am 28.01.1722 Patin bei Johann Peter, dem Sohn von Johann Henrich Cullmann und Anna Margaretha in Niederhosenbach.
[8] Lt. EKB Georgweierbach 113/2, S. 165, war er als "Johann Henrich Cuiman von Breungenborn, deß Vatters Bruder" am 11.08.1717 Pate bei Maria Margaretha, der Tochter von Johann Nicel Cuiman und Maria Barbara in Weyerbach. In JS EFB Niederhosenbach, S. 96, taucht (ohne Herkunftsangabe) in Niederhosenbach ein Heinrich Cullmann als Bäcker auf, der "vor 1720" eine Anna Margaretha N geheiratet haben soll. Bei der Taufe seines Sohnes Johann Peter am 28.01.1722 war eine Patin "Jungfer Anna Maria, des Daniel Culmann von Breungenborn Tochter".

2560) HAUG, Hans III. * Gingen u1616 + Gingen
oo 1/Gingen 28.03.1636 Anna Schmid
oo 2/Gingen 08.11.1636 Anna Straub
2561/1 SCHMID Anna
2561/2) STRAUB, Anna * u1618

2562) VETTER, Reinhard Ulrich * Kuchen u1610 oo Gingen 02.01.1633
2563) FISCHER, Christina * Gingen u1612

2564) ADLUNG, Johann, Bader, Gerichtsanwalt und Beisitzer * Gingen 05.02.1608 + Gingen 11.11.1688
oo 1/Gingen ?10.04.1632 Barbara Leimer
oo 2/Gingen 2565) 25.01.1636
2565) ILG, Eva * Gingen 11.10.1614 + Gingen 22.02.1673

2566) OCHSENWADEL, Michael oo 1/Gingen v1636 Anna Scheubler oo 2/Gingen 06.01.1637
2567) STAHL, Waldburga * ?Gingen ?u1615

2568) MÜHLICH, Hans * ?Gingen ?u1628 oo Gingen u1648
2569) ZIEGLER, Barbara * ?Gingen ?u1630

2576) SCHEIFELE, Andreas II. * Gingen 13.11.1615 + Gingen 13.01.1696 oo Gingen 24.11.1640
2577) KELLER I, Elisabeth * ?Gingen ?u1622

2578) FEZER, Johannes oo ?Gingen u1655
2579) WENG, Anna

2840) SCHNEIDER Johann , Gerichtsmann und Kirchensenior, * Unterliederbach um 1609 + Unterliederbach 18.4.1708 oo um 1629
2841) NN. Maria * Griesheim um 1602 + Unterliederbach 24.2.1687

2842) WALTHER Christoph * Unterliederbach um1610 + Unterliederbach 11.4.1604 oo um1634
2843) NN.Maria * um1600 + Unterliederbach 23.3.1674

2844) HORN Johann, Kirchensenior, + Unterliederbach um1616 + Unterliederbach 16.9.1671 oo um 1636
2845) NN. Elisabeth * Unterliederbach um1616 + Unterliederbach 13.1.1713

2846) DILLGART Nicolaus, Gerichtsmann, * Sulzbach um1616 + Oberliederbach 15.1.1674 oo um1643
2847) NN. Katharina * Unterliederbach um1616 + Oberliederbach 26.1.1681

2848) KLEIN, Eberhard Cornelius * Wörsbach=Niederkirchen u1644 + Wörsb. 13.01.1692 oo Wörsbach=Niederkirchen 02.07.1667
2849) HAAS, Maria * Otterbach b Kaiserslautern u1648 + Wörsbach=Niederkirchen 28.07.1690

3048) HOFF, Adam Lötzbeuren oovor 1652, Q:FBL
3049) POLCH, Anna get.23.2.1617 Traben T.d. Johannes zu Traben
Kinder:
1. Johanna *in Traben und get.10.1.1652 +23.9.1720
2. Johann Michael
3. Johann Nicolaus *11/12.1656 +31.10.1729, Q:FBL

3050) HOFFMAN, Matthias +vor 15.06.1687, rheingräflscher Untertan Lötzbeuren, oo 2/3. 1650, Q:FBL
3051) VELTEN, Catharina, T.d. Franz zu Lötzbeuren, Q:FBL

3074) BECKER I, Nicolaus/Niclaus * Lohr/Elsaß u1621 + Lohr/Elsaß 19.02.1675 oo ?Lohr/Elsaß 14.04.1646
3075) HUT, Anna Ursula * ?Lohr/Elsaß u1622 ? ?Lohr/Elsaß v1646

3080) ERTZBISCHOF, Hans * Altwiller/Altweiler i Elsaß ? oo ?Altwiller/Altweiller i Elsaß u1650 N.N. Walpurgis ?

3082) GEYER, Michl * La Petite-Pierre/Lützelstein 12.07.1607 + La Petite-Pierre/Lützelstein 09.09.1674 oo 2/La Petite-Pierre/Lützelstein 05.11.1639
3083) STUMPF Wwe, Catharina Maria

3084) KRÄUTNER, Ulrich (Weber-Ulrich) + ?Dossenheim/Elsaß 21.03.1685 oo ?Dossenheim/Elsaß N.N. Elisabetha

3296) HEINTZ II, Caspar oo ?Stipshausen/Rhaunen v1661 N.N. Margarete

3298) PFEILSTRICKER Niclauß, Mörschied, * Herrstein ~ 11.10.1640 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 53) P.: Niclauß Schmidt; Niclauß Hackert ... Gerichtsschöff zu Herrstein, Elisabeth, Frantz Webers Haußfrau. S.v. Johann Friederich Pfeilstricker. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 401, wurde ein Nicol Pfeilstricker am 08.04.1685 begraben. oo 24.02.1663 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 321)
3299) HAUPRECHT Anna Margretha, * Mörschied ~ 10.12.1639 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 18/1, S. 48) P.: Anna, Jost Leyendeckers zu Oberwörresbach ehl. Tochter; Margreth, Johannes Webers Haußfrau; Adam Gross. T.v. Johann Hauprecht zu Mörschied. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 150 war sie als "Anna, Nicol Pfeilstrickers zu Mörschied Haußfrau" am 15.09.1668 Patin bei Anna Maria, der Tochter von Hanß Peter Brombacher und Maria Hauprecht.
Kinder:
1. Johannes * Mörschied ~ 25.02.1664 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 138) Konfirmiert 1680. S.v. +Nicol Pfeilstricker, Mörschied. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 183, war er am 12.11.1685 Pate bei Johann Henrich, dem Sohn von Johann Geörg Schmidt zu Mörschied. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 213, war Johannes Pfeilstricker zu Mörschied am 07.06.1696 Pate bei Johannes, dem Sohn von Henrich Becker. Lt. JS EFB Wickenrodt, S. 62, war Johannes Pfeilstricker von Mörschied nach dem 29.11.1706 in Oberhosenbach Pate bei Anna Margaretha, der Tochter von Adam Heintz und Maria Margaretha Pfeilstricker. Lt. JS EFB Stipshausen, Nr. 208, war Johannes Pfeilstricker von Mörschied nach dem 11.02.1722 in Stipshausen Pate bei Elisabeth Margreth, der Tochter von Michael Matthes und Maria Catharina Faber. oo 24.04.1691 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 331 und JS EFB Stipshausen, Nr. 235) HEINTZ Anna Eva, T.v. H. Caspar, Stipshausen, und N Margaretha * e 09.1672 Stipshausen ~ (Q.: JS EFB Stipshausen, Nr. 94) T.v. Caspar Heintz, Stipshausen. Lt. JS EFB Wickenrodt, S. 62, waren "des Vaters zwei Schwestern von Mörschied und Stipshausen Anna Eva und Kunigunda Maria" um 1692 in Oberhosenbach Patinnen bei Johann Heinrich, dem Sohn von Adam Heintz und Maria Margaretha Pfeilstricker. Lt. JS EFB Niederhosenbach, S. 95, war "Anna Eva des Johannes Pfeilstrickers von Mörschied Haußfrau" nach dem 05.02.1704 in Niederhosenbach Patin bei Anna Elisabetha, der Tochter von Nikolaus Krummenauer und Maria Catharina N. Lt. JS EFB Stipshausen, Nr. 151, war "Anna Eva, Frau von Johannes Pfeilstrickers von Mörschied" nach dem 24.07.1718 in Stipshausen Patin bei Anna Maria, der Tochter von Johann Peter Kehl und Anna Margetha Wagner.
2. Maria Margreta * Mörschied ~ 07.09.1666 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 143)
3. Anna Elisabeth * Mörschied ~ 29.05.1668 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 149) bgr 18.12.1670 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 395) T.v. Nicol Pfeilstricker.
4. Johann Nicol * Mörschied ~ 21.09.1670 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 154) bgr 18.05.1671 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 395) S.v. Nicol Pfeilstricker.
5. Elisabetha Catharina * Mörschied ~ 29.09.1672 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 158) T.v. Nicol Pfeilstricker zu Mörschied. oo 15.02.1695 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 333) GEYER Niclaß ~ 08.11.1670 S.v. +Hanß Geyer.
6. Amalia Elisabetha * Mörschied ~ 03.04.1677 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 165) bgr 11.07.1681 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 399) T.v. Nicol Pfeilstricker zu Mörschied.
7. Johann Nicolaus * Mörschied ~ 30.04.1679 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 170) S.v. Nicol Pfeilstricker zu Mörschied.
8. Johann Nicol * Mörschied ~ 13.03.1681 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 173) bgr vor 1710 S.v. Nicol Pfeilstricker zu Mörschied. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 248, war er am 24.01.1708 in Mörschied Pate bei Johann Nicol, dem Sohn von Georg Peter Schmidt und Eva Brombacher. oo 28.09.1702 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 337) (Anna Margretha, +Martin Geißen zu Bergen wittib.) BÖHLER Elisabetha Margretha, T.v. B. Johann Adam, Wirt, Bäcker, Hennweiler, und N N T.v. +Johann Adam Böhler, gewesener Wirt und Bäcker in Hennweiler. [I. oo 26.09.1699 Bergen (Q.: RM EKB Bergen) GEIß Martin, Bergen] [III. oo 04.11.1710 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 341) JOCHEM Hanß Georg, Kirchencensor, Inwohner, Mörschied]

3840) CULLMANN, CULMAN Johannes [1], = Hanß, Göttschied * e 1622 + Göttschied a 11.09.1691 (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 42), 69 Jahr.
OO 18.02.1643 (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 8) ("Anno 1643 Mitwochß nach Fastnacht")
3841) GEORG / GLOCKER Anna Margretha, Göttschied * Oberstein D 17.09.1691 Göttschied (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 42) ........ T.v. Nicklaß Georg, Oberstein.
Kinder:
1. Hanß Otto [2] * Göttschied + Hintertiefenbach D 09.09.1724 (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 203) Gerichtsschöffe, Censor, Küfer, Göttschied S.v. Johann Cullman, Göttschitt. oo 18.04.1677 Göttschied (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, s. 15) MENSCH Maria Christina [3] * Hintertiefenbach T.v. Johann Mensch, [Hinter] Dieffenbach.
2. Georg Wilhelm * Göttschied ~ 02.02.1646 (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, s. 86) + 1721 D 23.11.1721 (Q.: EKB Georgweierbach 113/2,3. 185), * "Anno 1646. + " 1721". 75 Jahre. P.: Herrn Georg Wilhelm Haudt [Hauth], Pfarrer zu Herrstein Haußfraw. S.v. Johannes Culimann. 00 (Q.: Internet. Mormonen. M984161 ??????) N Anna Margretha [4]
3. Anna Catharina [5] * 1647 Göttschied ~ (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, s. 87) D 27.02.1712 Oberstein (Q.: EKB Oberstein 168/1, S. 315), * "Anno 1647 umb Michaely" T.v. Hannß Cullman, Göttschied. 00 11.04.1676 Oberstein (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 14) MENG Peter * um 1637 + Oberstein D 12.04.1714 Oberstein (Q.: EKB Oberstein 168/1, s. 318), 77 Jahre. Vermutlich ein Sohn von Meng, Peter, * um 1600 Thalfang. ^-/ [l. oo vor 1672 N Margretha]
4. Hans Daniel * Göttschied ~ 14.07.1650 Göttschied (Q.: EKB Herrstein 118/1, s. 91 und EKB Georgweierbach 113/2, S. 87) P.: Hanß Daniel Schüttenhelm zu Hintertiefenbach; Jacob Culman zu Göttschiet; Margreth, Jochims Jacob zu Regelshaußen nachgelassene Tochter. oo vor 1678 DÜRR Anna Margaretha
5. Bärbel * Göttschied ~ 14.01.1652 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, s. 98 und EKB Georgweierbach 113/2, S. 87) * "Anno 1651". , . P.: Bärbel, Claus Wintzigers zu Hintertieffenbach Haußfrau; Bärbel, Hanß Adam Conradts zu Alchenrodt Haußfrau; Werner Harffen, der Keßler zu Göttschied. T.v. Hanß Culman zu Göttschiet.
6. Margreth * Göttschied ~ 23.08.1653 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, s. 105 und EKB Georgweierbach 113/2, S. 87) * "Anno 1653". P.: Nicolaus Hautt, p.temp. Pfarher zu Herrstein; Margreth, Johannis Hennen Haußfr. zu Gerach; Appel, Johannis Culmans Haußfr. T.v. Hanß Culman zu Göttschiet.
7. Elisabetha Margaretha ~ 14.12.1656 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, s. 118) P.: Elisabeth, Nickel Köhlers zu Wörresbach Haußfrau; Margreth, Veiten Gerhardt zu Georg Weierbach Haußfrau; Hanß Jacob Joachim zu Gerach. T.v. Hanß Culman zu Göttschiedt.
?8. Anna Elisabetha ~ 06.06.1679 (Q.: EKB Georgweierbach 113/2, S. 18) P.: Johann Peter Conrad von Regelshausen; Peter Klein, Schliffer von Oberstein; Elisabetha, Daniel Schultheiß? Tochter von Göttschied: Anna Elisabetha Thebald Müllers? Tochter von Nahebollenbach
Anmerkung(en):
[1] Lt. EKB Georgweierbach 113/2, S. 86, notierte der Pfarrer 1663 im Taufregister: Johannes Culmanß Kinder von Gödtschiedt sind getaufft wie folgt: Anno 1646 umb Lichtmeß [02. Februar] Georg Wilhelm. Als Patin ist nur eingetragen Herrn Georg Wilhelm Haudt, Pfarrer zu Herrstein Haußfraw. Eventuelle weitere Kinder sind nicht aufgeführt. Lt. EKB Georgweierbach 113/2, S. 80, war er an Karfreitag 1643 Pate bei Hanß Nicklaß, dem Sohn von Leonhardt Conradt und Christina Zang.

3842) DÜRR Johannes, Gerichtsschöffe, Untersaß, begr. 23.01.1678 Breungenborn
oo um 1650
3843) NN "hinterlassen 13 Kinder"

5120) HAUG, Hans II. * Gingen u1596 + Gingen 1634-1636 oo Gingen u1616
5121) ULMER, Ursula * Gingen u1598

5122) STRAUB, Michael + Süßen v1636

5126) FISCHER, Hans + Gingen v1627 oo Gingen u1610
5127) SCHMID, Margareta

5128) ADLUNG, Johannis oo Gingen u1607
5129) VETTER I, Ursula

5130) ILG, Jörg oo Gingen 15.01.1610
5131) BRENZINGER, Walburga

5134) STAHL, Klaus * Gingen r1569 + Gingen 27.10.1629 oo ?Gingen ?u1600
5135) SCHEUFELE, Anna * ?Gingen ?u1575 + Gingen 09.06.1636

5152) SCHEIFELE, Andreas I. * ?Gingen ?u1595 oo ?Gingen v1615
5153) WIDMANN, Margareta

5154) KELLER I, Mathias * Gingen ? oo ?Gingen ?u1621

5698) HAAS, Balthasar * Otterbach b. Kaiserslautern ?n1667

6148) BECKER I, Wolf * Lohr/Elsaß v1600 + Lohr/Elsaß v1646

6150 HUT, Henrich * ?Lohr/Elsaß u1592 + ?La Petite-Pierre/Lützelstein v1640

6164) GEYER, Bastian * Vinstingen/Finstringen/Fenetrange Lothringen r1554 + Vinstingen/Finstringen/Fenetrange Lothringen 03.12.1621 oo ?Vinstingen/Finstringen/Fenetrange Lothringen N.N. Katrin

6168) KRÄUTNER, Hans I. + ?Dossenheim/Elsaß v1677

6596) PFEILSTRICKER Johann Friederich, Bürger, Schuhmacher, Herrstein, S.v. * bgr 19.07.1662 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 387) S.v. Hanß Peter Pfeilstricker. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 56, war er am 03.05.1641 Pate bei Christophel, dem Sohn von Niclauß Hackert. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 121, war Friedrich Pfeilstricker zu Herrstein am 22.05.1657 Pate bei Hanß Niclaß, dem Sohn von Hanß Niclaß Drein zu Herrstein.
I. oo 27.10.1633 Niederwörresbach (Q.: EKB Niederwörresbach 115/1, S. 114)
6597a) DREYER Gertraud, T.v. DEYER Christoph, Bergmann, Fischbach
II. oo 22.11.1636 (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 303)
6597b) THYME Elsen Greth, T.v. +Michel THYME, gewesenen Schulmeisters zu Herrstein. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 41, war "Elsa Greth, Friedt Pfeilstrickers Haußfrau" am 03.05.1641 Patin bei Stoffel, dem Sohn von Niclaß Hackert dem Jüngeren.
Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 122, war "Elisabetha Margretha, Friederich Pfeilstrickers Haußfrau am 08.12.1657 Patin bei Elisabetha Margretha, der Tochter von Mattheß Horsch zu Niederwörresbach.
[II.oo der THYME Elsen Greth 11.05.1663 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 321) weilands Friederich Pfeilstrickers hinderlaßene wittib. MARX Johannes]
Kinder aus 2. Ehe des PFEILSTRICKER Johann Friedrich mit THYME Elsen Greth:
1. Elisabetha Margretha ~ 04.06.1639 Herrstein (Q.: EKB Herrsein 118/1, S. 46)
2. Niclauß * Herrstein ~ 11.10.1640 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 53)
3. Johann Henrich ~ 29.09.1642 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 61)
4. Christophel ~ 04.10.1644 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 71)
5. Elisabetha Barbara ~ 01.04.1647 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 80)
6. Hanß Ulrich ~ 29.09.1649 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 87) bgr 17.03.1651 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 375)
7. Maria Margretha ~ 20.07.1651 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 95)
8. Georg Wilhelm ~ 30.06.1654 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 110) bgr 04.06.1661 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 385)
9. Margaretha Sidonia ~ 31.03.1657 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 119)

6598) HAUPRECHT Johannes, Mörschied, S.v. ~ Mörschied bgr 28.10.1661 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 386) oo 09.02.1630 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 298) (Ihre verw. Mutter heiratete am 10.04.1627 Hanß Hauprecht, den verw. Vater von Johannes.)
6599) KEISER Elisabeth T.v. Geörg Keiser zu Veitsrodt.
Kinder:
1. Johannes Mörschied oo 18.07.1652 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 298) SCHIEß Clara, Mörschied * bgr 10.02.1663 Mörschied (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 388) T.v. Nicolaus Schieß.
2. Anna Margretha * Mörschied ~ 10.12.1639 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 18/1, S. 48)
3. Maria * Mörschied ~ 07.05.1643 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 64) Mörschied T.v. Johanniß Hauprecht zu Mörschied. oo 23.08.1663 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 55) BROMBACHER Hanß Peter, S.v. B. Niclaus, Kuhhirt, Mörschied, und N N * Mörschied ~ 31.03.1641 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 55) S.v. Niclauß Brombacher, Kuhhirt, Mörschied
4. Elisabeth bgr 04.05.1659 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 382) T.v. Johannes Hauprecht.

10240) HAUG Hans I. el * Kuchen v1533 + Kuchen 30.7.1619 ooKuchen 13.11.1567
10241) SESSLER Anna

12328) GEYER N. + ?Vinstingen/Finstringen/Fenetrange Lothringen v1575 oo ?Vinstingen/Finstringen/Lothringen v1554

13192) PFEILSTRICKER Hanß Peter oo
13193) NN
Kind: Johann Friederich

13194) THYME Michael, Schulmeister, Herrstein bgr 07.10.1635 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 363), starb an der eingerissenen Pestilenz. Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 37, war er am 04.06.1635 Pate bei Hanß Michel, dem Sohn von Adam Weber zu Oberwörresbach.
13195) oo NN
Kinder:
1. Elsen Greth
2. Anna Margreth bgr 04.10.1635 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 363)

13196) HAUPRECHT Hanß, Mörschied, S.v. + Mörschied bgr 30.09.1629 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 355) Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 1, war er am 16.09.1622 Pate bei Johannes, dem Sohn von Johannes Zimmermann zu Mörschied.
I. oo um 1605
13197a) NN. Elisabeth, Mörschied * + Mörschied bgr 14.06.1626 Herrstein (Q.: EKB 118/1 Herrstein, S. 352), Hauprechts Hanß Hauß Frau Elisabeth.
Kinder aus dieser I. Ehe:
1. Margreth ~ Mörschied Mörschied oo 21.11.1626 Herrstein (Q.: EKB 118/1 Herrstein, S. 295) (Heirat gleichzeitig wie Peter Weber/Mörschied mit Cätharin Schuf.) WEBER Adam, Oberwörresbach, S.v. W. Johannes, Oberwörresbach, und vN Catharin * um 1600 Oberwörresbach (Q.: Mormonen. F867824) + Oberwörresbach bgr 31.01.1671 (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 395) Er war am 23.04.1642 Pate bei Adam Schmidt, dem Sohn von Hanß Schmidt aus Niederwörresbach (EKB Herrstein 118/1, S. 60).
2. Elisabeth bgr 20.10.1634 Mörschied (Q.: EKB 118/1 Herrstein, S. 358), starb bald nach der Geburt des Kindes ... Mörschied oo 17.02.1633 Herrstein (Q.: EKB 118/1 Herrstein, S. 299. Keine Kopie.) WÖBER Peter, Gerichtsschöffe, Censor, Mörschied, ?S.v. W. Friedrich, Schöffe, Senior, Mörschied, und N Margreth * + Mörschied bgr 30.11.1666 (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 392) [I. oo 21.11.1626 Mörschied (Q.: EKB 118/1 Herrstein, S. 295) SCHUF Cätharin, Mörschied, T.v. S. Veltin] [III. oo 21.06.1636 Herrstein (Q.: EKB 118/1 Herrstein, S. 301) BIRCKENFELDER, BIRKENFELDER Maria, T.v. B. Adam, Gerichtsschöffe, Herrstein, und N Anna]
3. Johannes ~ Mörschied
4. Künigund T.v. Hans Hauprecht. oo 14.10.1633 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 300) BARTZ Niclauß S.v. Johann Bartz.
II. oo 10.04.1627 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 297)
13197b) KEISER Appolonia, = Appe, Mörschied * Veitsrodt bgr 06.11.1634 Mörschied (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 358), Hauprecht Hansen zu Mörscheit nachgelassene wittib. Geörg Keisers zu Veitsrodt hinterlaßene Wittib.
Tochter aus dieser II. Ehe:
5. Appolonia, = Appe bgr 25.08.1629 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 355)

20480) HAUG Cyriacus/Zyrk el * Kuchen v1527 ooKuchen v1547
20481) EPPLER Anna

26392) HAUPRECHT Claß, = Niclaß, Lt. Weber: Ortschronik Mörschied, 2000 "ein erster Hauprech(t) war 1575 schwarzburg-hunolsteinischer Förster zu Mörschied, versah die Fitzruth".
Eine Beschreibung der Fitzruth liegt vom Jahre 1575 vor "über den von Hunoltsteinischen und Schwarzenburgischen waldt bey Mor Schedt die fitzruth genannt aus Hauprechts des Wald Försters so denselbigen versiehet und zu Mor Schidt seßhaft wurde, ...".
Der Familienname Hauprecht erscheint auch ab 1612 im Kirchspiel Kleinich.
oo vor 1575
26393) N N
Kinder:
1. Peter, der Alte bgr 23.10.1627 Herrstein (Q.: EKB Herrstein 118/1, S. 353)
2. Hanß
3. Margreta * Mörschied bgr 10.02.1635 Niederwörresbach (Q.: EKB Niederwörresbach 115/1, S. 224), Ehefrau Jacob Schmidt. Margreta dör Claß Hauprechts Tochter zu Morschidt.
Lt. EKB Niederwörresbach 115/1, S. 73, war sie am 09.09.1603 Patin bei Margreta, der Tochter von Phillip Geys. Lt. EKB Niederwörresbach 115/1, S. 75, war "Margareta, des Jungen Hessen Hansen Frau" am 16.11.1604 Patin bei Margreta, der Tochter von Peter Mülper.
Lt. EKB Niederwörresbach 115/1, S. 146, war sie am 21.10.1621 Patin bei Catharina, der Tochter von Johannes Kron.
Lt. EKB Herrstein 118/1, S. 19, war "Margreth Schmidt, Hauprechts Tochter zu Wörresbach" am 02.11.1627 Patin bei Hans Velten, dem Sohn von Adam Weber zu Oberwörresbach.
I. oo 03.10.1599 Niederwörresbach (Q.: EKB Niederwörresbach 115/1, S. 97) HESS Hanß, der Jüngere, * Niederwörresbach bgr 10.04.1616 Niederwörresbach (Q.: EKB Niederwörresbach 115/1, S. 209), der Jung Hessen Hanß.
Lt. EKB Niederwörresbach 115/1, S. 53, war Hessen Hanß der Jung am 22.08.1595 Pate bei Elisabeth, der Tochter von Emmerich Geys und Margreth.
Lt. EKB Niederwörresbach 115/1, S. 61, war ein Hessen Hanß am 25.02.1599 Pate bei Johannes, dem Sohn von Emmerich Geys.
II. oo 22.06.1618 Niederwörresbach (Q.: EKB Niederwörresbach 115/1, S. 107) (Witwe des jungen Hessen Hansen mit 6 Kindern zw. 1601 und 1616.) SCHMIDT Jacob, S.v. S. Heinrich und CUNZ Catharina ~ 12.11.1592 Niederwörresbach (Q.: EKB Niederwörresbach 115/1, S. 49) + vor 1658 (Q.: Tochter Barbara war am 03.05.1657 Patin bei Hanß Jacob Köhler (EKB Herrstein 118/1, S. 120)) S.v. Heinrich Schmid, Niederwörresbach.
(Heinrich Stephan)

Heinrich Stephan

Zurück zur AHNENFORSCHUNG